Micaela Schäfer im Streit mit Femen

Micaela Schäfer lieferte sich eine – im wahrsten Sinne des Wortes – heiße Diskussion mit Femen-Aktivistin Zana Ramadani. Worum ging es? Natürlich um die “besseren” nackten Brüste. Wann ist eine entblößte Oberweite gut? Wenn man sich einach “nur” darstellt oder diese für einen guten Zweck zeigt? Klar, dass das ausdiskutiert werden musste!

Bitte? Micaela Schäfer zeigt doch kein unterwürfiges Frauenbild… Oder?

Das Magazin „Grazia“ startete kürzlich ein Doppel-Interview mit Nackt-DJane Micaela Schäfer und der Femen-Aktivistin Zana Ramadani. Während Zana Micaela´s nackte Oberweite nicht Ok findet, sah Micaela die Sache etwas entspannter. Warum aber der “Streit”? Schließlich setzen beide Frauen ihre nackten Brüste für ihre Ziele ein!

Beide sitzen im gleichen Boot. Bei der einen ist es Lifestyle, bei der anderen ein politisches Statement Brüste nackt zu zeigen. Aber ist es weniger schlecht für das richtige Frauenbild, wenn etwas gutes mit blanken Busen bezweckt werdxen soll? Ramdanis scharfer Vorwurf an Micaela, sie vermittele mit ihren Nackt-Auftritten ein „künstliches, unterwürfiges Frauenbild“, ließ sie unbeeindruckt.

Solche Ansichten finde sie „total engstirnig“ und realitätsfern. Sie selber fühle sich kein bisschen unterdrückt, sondern folge in ihrem Tun dem Motto „Es ist dein Leben. Genieß es so, wie du willst!“ Niemand zwinge sie dazu, sich hüllenlos zu zeigen, öffentliche Nacktheit sei einfach ihr „Fetisch“. Zum Entsetzen von Zana Ramadani bekannte die Nacktschnecke auch noch: „Ich liebe Pornos! Wer solche Filme dreht, weiß doch, worauf er sich einlässt“.

Micaela Schäfer sehe sich als „absolutes Vorbild“ für die moderne und starke Frau von heute. „Ich kriege viel Fanpost. Die Frauen schreiben mir, dass sie es toll finden, wie selbstbewusst ich bin und wie ich meine Ziele verfolge.“ Der Erfolg gibt ihr, trotz der fraglichen Aussagen Recht: Micaela lief gerade bei der Fashion Week in Berlin für die Show von Michaela Bieling über den Laufsteg und auch bei der Modenshow von Kauffeld und Jahn Couture war Micaela der Star. In einem teils transparenten Brautkleid zog die rassige Dunkelhaarige alle Blicke auf sich.

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar