Meri Voskanian bei Unser Star für Oslo

Gestern lief die erste Folge von Unser Star für Oslo.
Zehn Kandidaten bekamen ihre Chance. Und was soll man sagen? Singen konnten sie alle, die meisten sangen mich sogar fast in den Schlaf. Wenig Abwechslung, wenig Entertainment!

Was für ein Glück, dass gleich fünf der jungen Talente ihren Hut nehmen mussten.

Eine Kandidatin stach optisch jedoch sehr heraus und konnte die Jury auch stimmlich mehr als begeistern: Meri Voskanian, die Agnes’ Release me sang.
“Die kennen wir doch von irgendwoher”, wird sich manch einer vielleicht gedacht haben. Richtig: DSDS, dritte Staffel! Klick?
Sie hat zwar nicht gewonnen, macht seitdem aber mehr oder weniger erfolgreich Musik:

Es ist schon ein wenig ironisch, dass die Jurymitglieder Yvonne Catterfeld und Marius Müller-Westernhagen immer wieder betonen mussten, wie anders dieses Format doch wäre, dass es sich um eine nationale Aufgabe handeln würde und sie nie für eine andere Castingshow zugesagt hätten … und dann am Ende ein Ex-DSDS-Sternchen glänzt.

Mein Fazit: Ich gucke heute Abend um 20:15 Uhr lieber RTL. Das ist um ein Vielfaches unterhaltsamer. Vielleicht sollten wir lieber Bohlen unseren Star für Oslo suchen lassen?

Bildquelle: poplexikon.com

Ein Kommentar bei „Meri Voskanian bei Unser Star für Oslo“

  1. Endlich mal wieder eine ehrwürdige Vertretung und ernsthafter Künstler!

Schreibe einen Kommentar