Menowin im Interview: Mir fehlt nur noch die Nummer 1

In einem Interview mit RTL sprach Sänger Menowin Fröhlich über seine berufliche Zukunft. Wenn ihr jetzt aber selbstkritische Worte erwartet oder dass Menowin sich zu den jüngsten Vorwürfen äußert, dann müssen wir euch leider enttäuschen.

Denn Menowin findet sich noch immer großartig und glaubt, eine riesige Fanbase zu haben:

„Ich denke mal, dass die Leute eher auf den Typ Menowin stehen als auf den Typ – wie heißt der noch mal? – ach ja: Mehrzad! Der Checker hat jetzt auch ne CD draußen. Find ich alles ein bisschen schade, dass die mich so schikanieren. Aber egal, ich zieh das jetzt durch”

Dabei verkennt er leider, dass Mehrzad und Checker Thomas Karaoglan zumindest schon das getan haben, was jeder auch von Menowin selbst erwartete: Sie haben hart gearbeitet und eine Song in den Charts platzieren können. Er glaubt aber, er würde sich trotzdem auf dem richtigen Weg befinden und hätte mit seinem Verhalten in den letzten Wochen und Monaten alles richtig gemacht:

„So hab ich alles erreicht. Ich hab meine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht und jetzt fehlt nur noch die Nummer Eins!”

Dazu ist natürlich erst einmal eine Single notwendig. Menowin´s Aussagen zufolge solle diese Anfang August erscheinen. Jedoch wurden derart angekündigte Termine bisher nie eingehalten. Man sollte sich also nicht allzu sehr darauf verlassen.

Wie es bis dahin weitergeht? Menowin hat vor, seine geplanten Auftritte in Österreich zu absolvieren: „Ich werde auf jeden Fall noch ein paar Shows in Wien machen. Das muss ja nicht unbedingt mit Richard Lugner sein, das kann ich ja auch alleine machen!”
Angeblich hat er sich wieder mit dem Opernballkönig vertragen, aber vielleicht ist Menowin wirklich größenwahnsinnig genug, um zu glauben, er könne alles allein schaffen.

Wir werden euch auf jeden Fall weiter auf dem Laufenden halten. Und wer weiß, vielleicht können wir ja wirklich eines Tages davon berichten, dass der DSDS-Zweite ganz groß rausgekommen ist.

Bildquelle: unterhaltung.t-online.de

11 Kommentare bei „Menowin im Interview: Mir fehlt nur noch die Nummer 1“

  1. Tolle Recherche !!!! Es handelt sich hierbei um ein VOL-Live Interview vom 3.7 in St. Gallen . auf Youtube zu finden, und mega alt.
    Als ob Menowin RTL ein Interview geben würde. Wenn ihr uns weiter auf dem Laufenden halten wollt , dann doch bitte mit Neuigkeiten und richtigen Darstellungen. Peinlich ist das

  2. menowin wurde nicht von RTL interviewt…das ist gefaked…menowin hat das zwar gesagt aber bei einem interview in st.gallen… http://www.youtube.com/watch?v=Jrm9evlTc40 und er er hat eine riesige fanbase….und menowin hat auch hart gearbeitet und er war stark obwohl alle immer wieder versucht haben ihn runter zu ziehen…und er durfte bis jetzt noch keine single heraus bringen und außerdem wie denn auch wenn ihm alle steine in den weg legen…hört auf alles von der bild-zeitung abzuschreiben^^

  3. ist doch nicht wahr das ist aus ein video vom 3.7 aus der schweiz menowin hat nicht mit rtl gesprochen

  4. Was für ein RTL-Interview?
    Das was RTL sich da zusammengeschnitten hat, ist völlig aus dem Rahmen gerissen.
    Dieses Interview fand bereits am 03.07.2010 in St.Gallen statt, aber nicht mit RTL sondern mit einem Schweizer Internetsender.
    Weil RTL nichts neues von Herrn Fröhlich hat, klaut man eben bei anderen.

    So geht`s natürlich auch.

    Ihr solltet nicht jeden Mist abschreiben, sondern auch mal selbst recherchieren.

  5. menowin ist der beste und die site sollte nicht der bild nachschreiben und sich besser informieren^^

  6. Toller Artikel! Schön abgeschrieben und in Unwahrheiten abgeändert. Aber Hauptsache es geht in die negative Richtung der im Artikel beschriebenen Person. Was soll mit so einem Trash-Journalismus erreicht werden?!

  7. Hach ja … dieser kleine Angeber … aber das heulende Elend bekommen, wenn mal ein paar Leute Menowin ausbuhen und schnell wegrennen.
    Welch eine starke Persönlichkeit 🙂
    Bin ja mal gespannt, wer ihn jetzt nach Auslaufen der RTL-Verträge überhaupt noch haben will, die 4 größten Musiklabels haben sich jedenfalls nicht um ihn beworben … aber immerhin Ralph Siegel will ihm gern zur Seite stehen und Songs für ihn schreiben. Na wenn das kein tolles Angebot ist. 🙂

  8. MenowinFreakii sagt: Antworten

    @Belinda

    Hats du keine Hobbys?

  9. Ein echter Schenkelkracher: “…wir werden euch auf jeden Fall weiter auf dem laufenden halten…” Womit denn: mit uralten Interview-Fetzen, völlig aus dem Zusammenhang gerissen? Einfach nur BLÖD-Niveau

  10. lügen haben kurze Beine, BLÖD lässt grüßen

  11. MuttersTochter sagt: Antworten

    Menowin glaubt nicht nur, eine riesige Fan-Base zu haben, er hat sie tatsächlich!!
    Vergessen habt ihr, dass Menowin außerdem erklärt hat, verschiedene Leute legen ihm Steine in den Weg, was die Single-Veröffentlichung anbetrifft, sowie dass am 17.07. erst der Knebel-Vertrag mit RTL ausgelaufen ist.

    Immer schön auf den rollenden Zug aufspringen, schön bei anderen abschreiben ohne eigene Recherche, das spart Zeit und Geld und außerdem gibt es genug erbsenhirnige Leute, die das dann auch noch glauben.

Schreibe einen Kommentar