Menowin Fröhlich: Unbeliebter Nachbar

Menowin Fröhlich hat es nicht leicht – auch nicht bei der Wohnungssuche. An Menowin haftet ein zu starkes negatives Image. Ob gewollt oder nicht – die Medien haben die letzten Monate und Wochen ihr selbiges dazu getan.

Hopp oder Topp: Laut Umfrage ist Menowin Fröhlich als Nachbar nicht beliebt.

Menowin der als Zweiter aus der Castingshow ‘DSDS‘ hervorging, machte immer wieder wegen seines angeblichen Drogenkonsums, der Unpünktlichkeit, Unzuverlässigkeit und vielem anderen Schlagzeilen und räumte Ende Juli in einem Interview mit ‘RTL’ ein, wegen der negativen Berichterstattung Probleme zu haben, eine geeignete Wohnung zu finden.

Nun ergibt eine Umfrage, die die Plattform ‘Immobilienscout24’ durchführte, dass niemand neben Menowin Fröhlich wohnen will. Von 1.050 Befragten entschieden sich die meisten bei der Frage, neben wem sie nicht wohnen möchten, für den gebeutelten Musiker.

Dabei müssten sich die Befragten eigentlich nicht sorgen, denn Menowin Fröhlich erklärte im Juli bereits, dass die Gerüchte über seinen angeblichen Drogenkonsum nur erfunden seien:

“Ich bin kein Heroinabhängiger. Ich bin auch nicht chrystalabhängig. Das sind schon mal die Sachen, die nicht der Wahrheit entsprechen. Sehen Sie mich an, sehe ich aus wie ein Drogenabhängiger?”

Die Wohnungssuche gestalte sich als schwierig, erklärt er als Folge auf die Behauptungen, die seinem Ruf nicht gerade dienen.

“Ich habe jetzt private Probleme, zum Beispiel eine Wohnung zu mieten, weil die Vermieterin von diesen Behauptungen abgeschreckt ist”.

… moniert Menowin Fröhlich vielleicht auch zu Recht.

Was denkt ihr? Ist Menowin ein guter oder schlechter Nachbar?

Foto: Bang Media

Schreibe einen Kommentar