Menowin Fröhlich – der DSDS Super Favorit?

Er kam, sang und siegte? Menowin Fröhlich – der sympathische Sänger bei DSDS aus seiner schlimmen Vergangenheit entflohen. Dieter Bohlen sagte nach der ersten Motoshow: „Das kommt alles aus deinem Herzen – du kopierst niemanden, bist einfach nur du und ich find’s einfach geil. Du warst heute der Beste“.

Menowin Fröhlich kommt sehr bodenständig und gelassen daher, ohne Star-Allüren, steht auf der Bühne und performt einfach nur. Das macht ihm beim Publikum sehr sympathisch. So gut lief Menowins Leben lange nicht mehr.

In einem bild.de Interview sagt Menowin Fröhlich selber über sich: „Mein Leben war eine Achterbahnfahrt. Aber eine, bei der es immer nur abwärts ging. Umso älter ich wurde, desto steiler ging es nach unten“. Zwei Jahre Gefängnis – wegen Körperverletzung und Betrugs – das war Menowin Strafe die er abzusitzen hatte.

Bei einem Freigang konnte Menowin mit seiner Ex-Freundin Sabrina fliehen und in Berlin untertauchen – hier wurde sein erster Sohn Joel gezeugt. Sabrina mußte wieder nach Hause und Menowin Fröhlich hatte kaum Geld – die Perspektiven mehr als düster. Er arbeitete als Möbelträger um wneigstens die Miete zahlen zu können und verfiel dem Vodka.

Erst als er nach der Geburt seinen Sohn Joel in der Hand hielt drehte sich das Blatt wieder: „Ich war so glücklich, dass ich sofort zu Sabrina nach Darmstadt in die Klinik fuhr. Als ich meinen Sohn im Arm hielt, war das die totale Erfüllung. In dem Moment war es mir egal, ob mich jemand erkennt und ich wieder verhaftet werde“.

Zwei Wochen seiner Entlassung nahm er dann an den DSDS Castings teil – und schaffte es bis in die Mottoshows! Bild Quelle bild.de

Ein Kommentar bei „Menowin Fröhlich – der DSDS Super Favorit?“

  1. hey menowin du hast echt ne super stimme du warst echt toll mag dich über alles bist echt der beste sänger der welt
    mach weiter so menowin

Schreibe einen Kommentar