Melanie Müller ist vom Bitchelor genervt

Melanie Müller ist totoal genervt vom „Bitchelor“ Christian Tews. Nach einer PR-Veranstaltung im Heide Park Soltau fand Melanie deutliche Worte über den Mann, der ausser schönen Augen nichts, aber auch gar nichts hat. Ups, was ist denn da passiert?

Melanie Müller meint zu wissen, dass Christian Tews alles andere als treu ist

Kreischalarm im Heidepark Soltau: Melanie Müller düste mit Bachelor Christian Tews mit schwindelerregendem Tempo durch die neue Grusel-Achterbahn „Flug der Dämonen“. Nach knapp 90 Sekunden saß die Silikon-Blondine wie ein Häufchen Elend neben dem Bachelor und brachte vor lauter Tränen so gar kein fröhliches Werbegesicht zustande.

Nicht nur Achterbahnfahrten scheinen dem Marilyn-Monroe-Verschnitt wenig zu behagen. Auch “Bachelor” Christian Tews, schien ihr gehörig auf die Nerven zu gehen. Melanie zu „Promiflash“:

„Ich finde ihn einfach sehr unsympathisch, wenn ich ehrlich bin. Wir waren im Heide Park Soltau und haben da eine Achterbahn eingeweiht und ich bin sehr, sehr enttäuscht. Das ist nur ein Mann mit schönen Augen, mehr aber auch nicht. Er ist sehr unsympathisch. Er weiß eben, dass er hübsch ist und das spielt er auch zu 100 Prozent aus.“

Auf die Beziehung zwischen Christian und seiner Auserwählten Katja Kühne gibt Melanie keinen Pfifferling. Ihre Prognose: Der knutschwütige „Bitchelor“ werde die Beziehungskiste schon bald mit Seitensprüngen in die Luft jagen.

Eine Einschätzung, die seiner Freundin Katja wohl nicht ganz so gut gefallen wird. Ganz zu schweigen von den neuen Berichten über Christian (zum Beispiel hier).

Auch hier kommt Christian nicht so gut weg. Katja redet Klartext und findet auch deutliche Worte, die sich nicht rosig und schmeichelnd anhören. Sind die beiden nun ein Liebespaar (wie bild.de hier berichtete) oder eben doch nicht? Ist vielleicht alles wieder nur PR?

Foto:
Heide Park Resort, Melanie Müller

Schreibe einen Kommentar