Megan Fox kritisiert Schwarzeneggers Politik

Megan Fox wirkt eigentlich nicht so, als würde sie sich für Politik interessieren. Aber dass man vom Äußeren nicht auf das Innere schließen sollte, das haben uns ja schon unsere Mütter beigebracht.

Megan Fox zieht gegen Arnold Schwarzenegger ins Feld

Denn was in ihrem Staat passiert, das geht nicht spurlos an der schönen Megan Fox vorbei. Derzeit kursiert ein Video von Megan Fox und ihrem Freund Brian Green im Internet, indem sie den kalifornichen Gouverneur Arnold Schwarzenegger kritisieren.

Um das durch die Wirtschaftskrise entstandene Haushaltsloch in Kalifornien zu stopfen, soll das Etat für die Schulen gekürzt werden. Eine drastische Entscheidung, da die USA ohnehin nicht im Ruf steht, qualitative Schulausbildungen für alle Bevölkerungsschichten anzubieten.

In ihrem Video zeigen sie übertrieben, was passieren könnte, wenn das Bildungssystem noch weiter in den Keller rutscht.
Auch wenn Megan Fox Arnold Schwarzenegger als ehemaligen Schauspielkollegen schätzt, an seiner Politik lässt sie kein gutes Haar: „Lassen Sie Gouverneur Schwarzenegger nicht die Bildung unserer Kinder beenden“, fordert sie.

Brian Green bringt das ganze auch noch einmal mit Humor auf den Punkt: „Millionen Schüler sind den Angriffen des Terminators in Sacramento ausgesetzt. Wehren Sie sich!“

Ein Kommentar bei „Megan Fox kritisiert Schwarzeneggers Politik“

  1. großen dank für diesen guten post – mucportal

Schreibe einen Kommentar