Meg Pfeiffer: Debütsingle "POKER FACE"

Meg Pfeiffer hat ihre Debütsingle „POKER FACE“ (Video Teaser) releast – die Country-Version von Lady Gaga´s Hit-Single

Wer ist Meg Pfeiffer? Und warum singt eine junge Deutsche einen Song – den Erfolgssong Poker Face – von Lady Gaga ausgerechnet im Country Style?

Meg Pfeiffer verschlug es früh nach Colorado und New York, sie hörte intensiv amerikanische Popmusik, ging zu Rodeos und fing an wie ein Cowboy zu sprechen. Warum also dann nicht auch einen Song aufnehmen?

Meg Peiffer: „Dort prasselten so viele neue Eindrücke auf mich ein. Ich erfuhr vieles über Jazz und Blues, lernte intensiv die amerikanische Popmusik kennen“, schwärmt sie. „Ich hörte die Musik von Künstlern wie Lyle Lovett, Fiona Apple, Allison Krauss und John Mayer, die meinen Horizont sehr erweiterten.“ … „Mich beeinflussten vor allem Sheryl Crow, Alanis Morissette, Norah Jones und Joni Mitchell.“

In Berlin nahm sie dann mit dem Produzententeam JMC „Poker Face“ auf und wählte diesen Track auch ganz bewußt als Debütsingle aus ihrem Album aus.

Meg’s erste Single „Poker Face“ erscheint am 30. Juli 2010. Hier schonmal das Country-Style Musikvideo zum Song:

Foto: meg-pfeiffer.de

2 Kommentare bei „Meg Pfeiffer: Debütsingle "POKER FACE"“

  1. Why does she copy other songs ?.. I don’t really like the country style of Poker Face =/ I prefer Lady Gaga’s version

  2. Hi bloodyRose167, this is bloodyRose166 – I prefer Meg Pfeiffer’s version, besides the fact that she writes her own songs, and did a few cover versions which are really great, because they are HANDMADE and not PLASTICMADE like Lady Gaga’s songs. Well…all these prejudices. No wonder that an artist like Meg doesn’t really have a chance with her own songs. everybody listens when she covers, but not when she sings her own stuff. That shows how wrong this all is. Poor Meg. Great Cover version!!

Schreibe einen Kommentar