Matthias Reim ist den Ostdeutschen dankbar

Foto: Matthias Reim, EMI/Manfred Esser, Text: dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Schlagersänger Matthias Reim ist den Ostdeutschen dankbar. „Der Osten hat es mir genommen und dann hat er es mir wiedergegeben“, sagte Reim der „Zeit“. Er habe in Ostdeutschland oft mehr Zuspruch erfahren als im Westen, weil die Ostdeutschen eine größere Vorliebe für deutsche Musik hätten.

Im Westen hingegen habe man sich bedingungslos vor den englischsprachigen Musikern verbeugt. Der 54-Jährige tourt seit Jahren vor allem durch Städte wie Kamenz, Erfurt oder Chemnitz-Klaffenbach. „Für viele Ostdeutsche bin ich schon so groß wie Michael Jackson“, sagte Reim. Reim war in den 90er-Jahren bekannt geworden mit Titeln wie „Verdammt, ich lieb dich“.

Schreibe einen Kommentar