Mary-Kate Olsen & Topshop: Comeback des Rucksacks

Wer hätte das gedacht! Der Rucksack war bis vor kurzem noch etwas für Nerds und ging einher mit entsprechenden Brillen – doch auch Nerd-Brillen sind seit einiger Zeit wieder enorm angesagt. Da überrascht es kaum, dass auch der Rucksack sein Comeback in die Welt der Mode macht. 

Mary-Kate Olsen im Trend: Sie setzt auf den Ethno-Look

…und zwar mit einem schicken Rucksack von Pendleton, das gleiche Modell übrigens, das Rachel Bilson zum Coachella Festival trug. Mary-Kate Olsen macht vor, wie der Rucksack jetzt getragen wird: Am liebsten nämlich als kleiner, aber feiner Stilbruch zum Rest des Outfits, nonchalant über eine Schulter geschwungen. Sie ist aber bei weitem nicht der einzige Star, der im Moment wieder zum Rucksack greift. Schließlich gibt es wohl kaum eine andere Tasche, die so praktisch ist, so viel Tragekomfort bietet – und gleichzeitig so lässig wirkt. Vor allem jetzt im Sommer ist der Rucksack das Must Have Accessoire überhaupt.

Kein Wunder also, dass Rucksäcke jetzt wieder der letzte Schrei der Modewelt sind. High End Marken haben den guten alten Rucksack ebenso wieder ins aktuelle Sortiment aufgenommen wie Modeketten wie H&M und Topshop. Besonders letztere können mit extrem coolen Rucksack-Designs punkten: unten links im Washed Look und Größe XXL, unten in der Mitte im Boho Chic mit ausgefallenen Fransen. Doch auch Marc Jacobs hält sich mit seiner Liebe zum Rucksack nicht zurück und schenkt den Fashionistas ein Modell, das so edel ist, dass man es sogar auf dem roten Teppich tragen könnte (unten rechts).

Fotos:
Styleclone.com
Topshop Seen On Topshop.com
Marc Jacos Seen On Fashionhub.com