Mark Wahlberg will kriminelle Vergangenheit nicht verheimlichen

Mark Wahlberg hat seine kriminelle Vergangenheit nie vor seinen Kindern verheimlicht. Nicht, dass er mit stolz seine Taten rechtfertigt oder den Kids einen Freibrief gibt genauso zu handeln, nein, Mark will offen und ehrlich mit ihnen umgehen. Dazu gehört eben auch, dass sie wissen wir ihr Papa früher so drauf war.

Seine Kids können aus seiner kriminellen Vergangenheit lernen

“Ich verstecke meine schlimme Vergangenheit nicht vor meinen Kindern”, verriet Mark dem Magazin “In”. Der Grund für seine Offenheit sei, dass sie aus seinen Fehlern lernen sollen.

“Aber eines sollen sie nicht glauben: Weil Papas Leben jetzt okay ist, können wir tun und lassen, was wir wollen. Am Ende wird ja alles gut”, fügte der Schauspieler hinzu. Mit 16 wurde Wahlberg zu eine Haftstrafe von zwei Jahren wegen versuchten Mordes verurteilt.

Nach 45 Tagen in Haft wandte er sich der Musik zu. Sein Durchbruch und ein entscheidender Wendepunkt in seinem Leben. Bekannt wurde er im Jahr 1991 als Frontmann der Hip-Hop-Formation Marky Mark and the Funky Bunch und als Model für Calvin Klein.

Schreibe einen Kommentar