Mark Medlock und Mehrzad Marashi erobern die Single-Charts

Die beiden DSDS-Sieger Mark Medlock und Mehrzad Marashi haben mit ihrem Duett-Song “Sweat (a la la la la long)” aus dem Stand Platz zwei der Media Control-Single-Charts erobert.

Mark Medlock und Mehrzad Marashi erobern die Single-Charts

Die Rockversion von Sweat, die Mark Medlock und Mehrzad Marashi am letzen Samstag auf Schalke präsentierten, konnte allerdings nicht so gut landen. Die Box-Fans in der Schalke Arena waren nicht die richtige Zielgruppe und so war es auch nicht verwunderlich das es keinen großen Beifall für Mehrzad und Mark Medlock gab – eher waren Buhrufe und Pfiffe zu hören. Und so wirklich rockig war die “neue” Version vom Sweat Cover dann auch nicht.

Auf Platz eins liegt weiterhin die WM-Hymne “Wavin` Flag” von K`naan, der dritte Rang geht an Sido und Adel Tawil mit ihrem Lied “Der Himmel soll warten”. In den Album-Charts steigt Grand-Prix-Siegerin Lena Meyer-Landrut mit “My Cassette Player” wieder auf Rang eins, auf den Plätzen zwei und drei folgt Sido mit “Live aus`m MV” und Katie Meluas neues Album “The House”.

Foto: RTL / Andreas Friese , über dts

3 Kommentare bei „Mark Medlock und Mehrzad Marashi erobern die Single-Charts“

  1. von welchen charts soll hier die rede sein…“Sweat (a la la la la long)” ist wohl eher ein flop!

    verkauft uns doch nicht für dumm!

  2. Steht doch im Beitrag Du Honk. Bestimmt wieder ein über alles schimpfender Menowin Fan, oder xx?

  3. in den singlecharts find ich nichts…wohl eher die trashcharts

Schreibe einen Kommentar