Mario Barth mit 200 Kindern im Kino & bei McDonalds

Mario Barth lud am Wochenende 200 Kinder ins Kino ein und ging anschließend mit der Truppe noch zu McDonalds.

Star zum Anfassen: Mario Barth engagiert sich sozial – mit 200 Arche-Kinder gings zum Kino und McDonalds.

Mario Barth ging am Wochenende mit 200 Kindern von der Hilfsorganisation Arche in Berlin ins Kino. Mario (‚Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch‘) lud die begeisterten Kids ins Cinemaxx am Potsdamer Platz ein und hatte selbst mächtig Spaß bei der Veranstaltung: „Na, siehste doch“, antwortete er gewohnt launig auf die Frage von ‚TIKonline‘, was ihm Kinder bedeuteten. „Für mich sind Kinder ganz wichtig. Ich hab‘ immer gesagt, Kinder sind die Zukunft. Bernd hat immer gesagt, Kinder sind auch die Gegenwart. Hat er recht. Kinder sind wichtig.“

Bernd ist übrigens Pastor Bernd Siggelkow, der Arche Gründer, der ebenfalls mit von der Partie war. Und von der Arche ist Mario Barth ohnehin begeistert: „Das ist eine tolle Institution. Das kommt ja an. Man sieht ja, das wird ja nicht gespendet für irgendwelche Verwaltungsgebäude oder so was. Das kommt ja bei den Kindern an!“

Für den Kino-Besuch musste Mario Barth selbst allerdings nicht viel Geld locker machen, wie er offen zugab: „Ich hab bei Cinemaxx angerufen, die haben uns einen Kinosaal zur Verfügung gestellt. Oft ist es ja einfach so, dass du als Prominenter nur irgendwo anrufen musst. McDonalds hat gesagt wir können gleich rübergehen und dann essen wir was“, freute sich Mario Barth.

Schreibe einen Kommentar