Marihuana & Ecstasy waren Lindsay Lohan´s Favoriten

Marihuana & Ecstasy waren Lindsay Lohan´s Favoriten – was für ein Geständnis! Skandalnudel Lindsay tut bekanntlich alles dafür, um im Gespräch zu bleiben. In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit der „Daily Mail“ plauderte „LiLo“ freizügig über ihre Drogenkarriere. Ob das so geschickt war?

Lindsay Lohan ist halt mit Drogen aufgewachsen –
eine super Ausrede, Lindsay!

Geführt wurde das Interview vor wenigen Wochen. „Kaputt, verletzlich, wie eine junge Frau, die versucht, Normalität in ihr oft qualvolles Leben zu bringen“ so beschreibt der Autor die Zeit mit Lindsay Lohan.

Anscheinend seien Drogen in ihrem Elternhaus völlig normal gewesen: Ihr Vater, Michael Lohan, ein Wall Street-Händler, habe Alkohol und vor allem Kokain konsumiert. Lindsay Lohan selbst hatte ihren ersten Drink mit 17, wie sie zugibt – weil sie sich danach übergeben musste, ließ ihre Mutter sie mit dem Erbrochenem im Haar schlafen.

Als sie mit 20 nach Los Angeles zog, wurde sie wegen Alkohol am Steuer verhaftet und hatte Drogen bei sich. Lindsay: „Jeder denkt, dass ich voll oft Kokain genommen habe, aber in Wahrheit waren es nur vier oder fünf Mal – und zweimal wurde ich dabei erwischt“, gibt Lindsay an.

Marihuana und Ecstasy sei sie am wenigsten abgeneigt. Auf ihren neuerlichen Entzug scheint sich Lindsay zu freuen: „Ich sehe das als etwas Gutes. Ich werde danach zurückkommen und mich voll auf die Arbeit konzentrieren können.“

Schreibe einen Kommentar