Marienhof-Aus: Jetzt 45 Minuten Verbotene Liebe

Weil ‚Marienhof‘ abgesetzt wird, wird ‚Verbotene Liebe‘ in Zukunft 45 Minuten lang sein. Das Team der Serie will jetzt „neue Maßstäbe im Genre Daily Drama setzen.“ Das einen leid ist des anderen Freud.

45 Minuten Sendezeit: Verbotene Liebe Fans können sich freuen – wegen dem Marienhof-Aus.

Weil die Sendezeit verdoppelt wurde, möchte Rainer Wemcken zusammen mit dem ‚Verbotene Liebe‘-Team „neue Maßstäbe im Genre Daily Drama setzen“

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die ARD-Soap ‚Marienhof‘ wegen schlechter Quoten abgesetzt wird. Den Sendeplatz um 18.25 Uhr nimmt allerdings keine neue Serie ein, stattdessen wird die Konkurrenz-Soap ‚Verbotene Liebe‘ 2011 zur 45-minütigen Serie.

Rainer Wemcken, Geschäftsführer der Produktionsfirma GrundyUFA, nimmt die Herausforderung an und erklärte laut dem Mediendienst ‚dwdl.de‘: „Wir freuen uns über diese positive Entwicklung. Wir möchten damit neue Maßstäbe im Genre Daily Drama setzen.“

Die Grafen und Gräfinnen der Adelsfamilie von Lahnstein werden also in Zukunft – abzüglich der Werbepause – jeden Tag 45 Minuten lang Intrigen spinnen, während Christian und Oli versuchen, ihr Pflegekind Lilly großzuziehen und Lydia nicht weiß, wer der Vater ihres Kindes ist.

Rainer Wemcken glaubt, dass es Geschichten wie diese sind, die die Soap so erfolgreich gemacht haben. Der TV-Macher betonte: „Herzlichen Dank an alle Verantwortlichen und das gesamte ‚Verbotene Liebe‘-Team, das in den letzten Monaten und Jahren unermüdlich an der Vision von ‚Verbotene Liebe‘ gearbeitet hat. Dieser Einsatz hat den Ausschlag für diese wichtige programmstrategische Entscheidung der ARD gegeben.“

Die Umstellung zur einstündigen Serie greift bei ‚Verbotene Liebe‚ ab März 2011.

Logo: wikipedia.de/ARD

Schreibe einen Kommentar