Marco Schreyl & der DSDS-Skandal

Vorsicht, DSDS-Skandal: Marco Schreyl ist am Samstag bei DSDS wieder durch einen sexistischen, zweideutigen Spruch aufgefallen. Schon heißt es: Skandal, Marco muß DSDS verlassen! Ist es nun ein Skandal, oder einfach nur eine freche Moderation?

Skandal? Wird Marco Schreyl DSDS verlassen müssen?

Marco Schreyl griff die „Glückskugeln“ von Sarah Engels auf. Sarah Engels bekam von ihrer Tante kleine „Glückdkukeln“ als Talisman geschenkt. Diese “Glückskugeln” hat Sarah Engels anscheinend in der DSDS-Villa vergessen.

Am Samstagabend kam es bisher zum letzten zweideutigen Spruch von Marco Schreyl: Er hielt die beiden Kugeln vor dem eigenen Schritt und sagte: „Damit gehe ich immer besonders vorsichtig um.“ Für Viele eine Geschmacklosigkeit.

Ob nun Skandal oder Frechheit – Marco Schreyl passt zu DSDS
Die Sprüche von dem Moderator sind fast immer auf die Sexualität bezogen und wirken für die meisten Zuschauer sicher nicht immer so lustig, sondern vielmehr etwas schmierig.

Wie sieht eigentlich der Sender RTL die zweideutigen Sprüche von ihrem Moderator in den Liveshows von DSDS?

RTL ließ auf Anfrage wissen, dass man glücklich mit Marco Schreyl und seiner kompetenten Art sei. Er ist einer der profiliertesten Moderatoren. Weiter hieß es: „Es sind Live-Sendungen, da können im Gespräch Situationen entstehen, wo man über Geschmack streiten kann.“

Wird Marco Schreyl noch in der nächsten Staffel von “Deutschland sucht den Superstar” dabei sein oder wird er ausgetauscht werden? Die Bild-Zeitung stellte das AUS bei DSDS heute schon in ihrer Schlagzeile fest. Auf Anfrage der „Bild“-Zeitung wollte Marco Schreyls Management nicht näher auf die Vorwürfe eingehen. Lediglich ein „Das ist Spaß“ sei mitgeteilt worden.

(c) RTL/Stefan Gregorowius

Schreibe einen Kommentar