Marco Angelini: Ich bin megamäßig angepisst

Marco Angelini ist nach der DSDS-Abstimmungspanne „angepisst“ und Fernanda Brandao hat kein Verständnis für Marco´s Emotionen. Hat Marco ein Recht sauer zu sein? Klar!

DSDS emotionslos: Fernanda Brandao kann Marco Angelini und seine Emotionen nicht nachvollziehen

Künstler sollen authentisch sein und Emotionen zeigen – Künstler sollen echt sein. Marco Angelini ist es und Fernanda Brandao kann ich nicht verstehen! Was läuft falsch bei DSDS?

Nach der DSDS-Abstimmungspanne vom Samstag verließ Marco Angelini wutentbrannt die DSDS-Bühne und ließ nur verlauten: „Ich bin megamäßig angepisst.“ Was viele DSDS-Fans nachvollziehen können, scheint für andere unverständlich. Darf so eine Abstimmungspanne passieren? Verständlich das sich die Kandidaten sauer und enttäuscht zeigen.

Fernanda Brandao ist das anders. Im RTL Interview sagte sie: „Ich war ein bisschen überrascht von seiner Reaktion“ … „Er ist einer der ältesten Kandidaten, angehender Arzt. Da hätte ich einen etwas kühleren Kopf von ihm erwartet.“

Zwischenzeitlich hat sich Marco Angelini für seine Emotionen entschuldigt – völlig grundlos wie wir finden!

In der Zwischenzeit gab RTL bekannt den Anrufer bei der DSDS-Mottoshow am Samstag aufgrund der Abstimmungspanne das Geld zurück zu erstatten: „Allen Anrufern, die ab Einblendung der falschen Gewinnspieltafel am Samstag um 22.39 Uhr bis zum Abbruch des Votings und Schließen der Leitungen um 23.54 Uhr angerufen haben und deren Anruf nicht gewertet wird, sollen die Kosten ihrer Anrufe nicht berechnet werden“

Erforderlich für die Erstattung ist neben Name und Kontonummer ein Einzelverbindungsnachweis, auf dem die Telefonnummer und die Uhrzeit des Anrufs zwischen 22.39 Uhr und 23.54 Uhr vermerkt sind. Diese können an dsds@rtl.de mit dem Betreff „Abstimmung“ oder kostenlos an die Faxnummer 0800-2212002 beziehungsweise an die Postadresse „RTL DSDS“ – Abstimmung, 50570 Köln, geschickt werden.

Foto: © Stefan Gregorowius/RTL

Schreibe einen Kommentar