Marc Jacobs und Karl Lagerfeld erfinden den Glockenrock neu

Designer wie Marc Jacobs und Karl Lagerfeld haben den guten alten Glockenrock wieder aus dem Kleiderschrank geholt.

Lady-Like: Marc Jacobs und Karl Lagerfeld holen diesen Winter den Glockenrock zurück.

Serien wie ‚Mad Men‘, die in den 60er Jahren spielen, haben anscheinend großen Einfluss auf die Designer gehabt. Neben dem Bleistiftrock, der sehr schmeichelhaft für die Figur ist, ist auch der Glockenrock wieder aufgetaucht.

Marc Jacobs und Karl Lagerfeld ließen die Models in neu aufgelegten Glockenröcken für ihre Herbst-Kollektion über den Laufsteg laufen. Der Rock wirkt immer anders, je nach Stoff. Baumwollen mit Blumenmuster erinnert ein wenig an die Hippie-Zeiten während Tweed strenger wirkt.

Man kann den Glockenrock über-Knie langen Rock im Büro tragen, wenn man ihn mit einem schlichten weißen Hemd trägt. Für die Blumenvariante empfehlen sich dann dicke Stiefel, wie die Bikerboots, die momentan angesagt sind – das unterstreicht den Bohemian Look. Auch Peep-Toes – wie Victoria Beckham zeigt – sehen schick dazu aus. Kombiniert man den Glockenrock dann noch mit einem trendigen Cape und langen Handschuhen, blickt einem die perfekte Lady entgegen.

Eine Warnung sollte allerdings ausgegeben werden: Diese Art des Schnitts kleidet kleine Frauen nicht wirklich, sondern reduziert optisch ihre Größe. Die Beine sollten schon ein wenig länger sein, damit das Outfit auch stimmt.

Trotzden holen Marc Jacobs und Karl Lagerfeld einen schönen Look zurück auf die Straßen.

Schreibe einen Kommentar