Männermodel Tom Nicon tot

Tom Nicon ist tot aufgefunden worden – somit wird die Modewoche in Mailand von einem tragischen Ereignis überschattet. Tom Nicon stürzte anscheinend aus dem Fenster seines Apartments in Mailand.

Die Fashion-Welt trauert um Tom Nicon

Die Polizei ermittelt bereits, ob es sich dabei vielleicht um Selbstmord gehandelt hat. Bisher scheinen aber alle Hinweise darauf hin zu deuten, dass Tom Nicon den freiwilligen Tod wählte.

Tom Nicon gehörte zu den bekanntesten und erfolgreichsten Männermodels der Welt. Für viele Kampagnen der großen Modehäuser hat er bereits gearbeitet. Nicon arbeitete unter anderem für Burberry, Hugo Boss und Louis Vuitton.

Auch auf der Mailänder Modewoche hätte Tom Nicon auf dem Catwalk laufen sollen. Versace hatte den Franzosen gebucht. Die Nachricht über den Tod schockierte Donatella Versace sehr, wie sie dem britischen Magazin “Daily Mail” erklärte. “Tom war am Freitagmorgen für das abschließende Fitting bei uns. Er wirkte in Ordung und gelassen zu sein. Er hat bereits drei oder vier Shows mit uns gemacht und er war so ein toller Junge. Wir können einfach nicht verstehen, warum er das getan hat. Wir hätten niemals gedacht, dass er sich etwas antun könnte. Als wir die Nachricht von seinem Tod bekommen haben, waren wir alle sehr aufgewühlt und sehr traurig.”

Die ganze Modewelt ist geschockt vom Tod des 22 jährigen Tom Nicon. Angeblich hat das Model seit der Trennung von seiner Freundin unter Depressionen gelitten. Ob das der Grund für seinen Sturz war, ist bis zu diesem Zeitpunkt reine Spekulation.

Das Mitgefühl gilt natürlich seiner Familie und seinen Freunden. Der Modezirkus in Mailand geht weiter, auch wenn die Nachricht für Trauer sorgt.

Bild: telegraph.co.uk

Schreibe einen Kommentar