Luft-Wärmepumpen sind platzsparend und umweltfreundlich

Luft-Wärmepumpen sind besonders platzsparend und umweltfreundlich. Der Wärmebedarf für ein modernes Haus, das der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) entspricht, liegt weitaus niedriger als bei älteren Bauwerken. Er lässt sich mit entsprechend kleinen Heizsystemen decken, so dass man heute nicht mehr unbedingt einen eigenen Heizraum oder Lagerraum für Brennstoffe einplanen muss.

Platzsparend und umweltfreundlich
Luft-Wärmepumpen für moderne Energiesparhäuser

Besonders raumsparend, energieeffizient und zudem umweltfreundlich sind Wärmepumpen mit der Wärmequelle Luft. Während diese Wärmepumpen im Durchschnitt rund drei Viertel des Wärmebedarfs aus der Außenluft aufnehmen, benötigen Luft-Wärmepumpen etwa vom Anbieter IDM Energiesysteme nur ein Viertel der Energie aus der Steckdose.

Der Platzbedarf der Anlagen ist so gering, dass sie zusammen mit einem Pufferspeicher fürs warme Wasser beispielsweise im Eck eines Abstellraums aufgestellt werden können. Wertvoller Raum, der besonders in städtischen Regionen teuer ist, lässt sich so sinnvoll nutzen. Lediglich eine Zu- und Abluftführung muss noch durch die Hauswand nach außen verlegt werden. Mehr Informationen gibt es unter www.idm-energie.at im Internet.

Hohe Leistungsausbeute und komfortable Steuerungstechnik

Ein Vergleich verschiedener Wärmepumpen-Modelle lohnt sich, denn ein günstiger Anschaffungspreis muss oft mit schlechterer Leistungsausbeute bezahlt werden. Erste Hinweise gibt die Liste der Modelle, die durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert werden. Sie müssen bestimmte Mindeststandards einhalten. Aussagekräftig ist auch der sogenannte Leistungskoeffizient (COP). Einen sehr guten COP von 4,23 erreicht etwa “Terra IL Complete” von IDM, die derzeit als die effizienteste Luft-Wärmepumpe mit EHPA-Gütesiegel gilt.

Zum Komfort einer modernen Wärmepumpe gehört neben einer intelligenten elektronischen Steuereinheit auch die Möglichkeit, das System übers Internet per Smartphone und Smartweb zu steuern. Wer bereits heute selbst erzeugten Solarstrom und künftig die intelligenten “Smart Grid”-Stromnetze nutzen möchte, achtet zudem darauf, dass der Hersteller die “Smart Grid”-Fähigkeit der gewählten Wärmepumpe bestätigt.

Foto:
djd/IDM-ENERGIESYSTEME

Schreibe einen Kommentar