Louis Vuitton & Prada: Die Trends für Herbst/Winter 2011!

Bei 25 Grad und schönstem Sonnenschein kommt es natürlich etwas schräg, schon über die Trends für den kommenden Herbst nachzudenken – doch in der Welt der Mode läuft die Zeit eben schneller! Wir präsentieren die heißesten Trends für Herbst/Winter 2011.

Puppenkleider, Lack und Bubikragen: Brands wie Louis Vuitton & Prada setzen auch auf altmodischen Chic

Die Designer ließen sich für den kommenden Herbst/Winter wieder so einiges einfallen, um modebewussten Menschen das Leben zu verschönern. Louis Vuitton aber schoss den Vogel ab: Das Label schickte seine Models in Puppenkleider mit Bubikragen über den Laufsteg. Die eng anliegenden Kleider strahlen elegante Weiblichkeit aus und betonen die Figur. Was auf den ersten Blick etwas bieder wirkt (tiefe Ausschnitte und nackte Knie gilt es zu vermeiden!), wird durch heiße Stiefeletten und auffällige Printmuster zum Hammer-Trend, wie unten links.

Daneben schafft ein vielgescholtenes Material sein Comeback in die Welt der Fashion – Lack ist jetzt wieder angesagt! Givenchy und Balenciaga hatten bei diesem Trend die Nase vorn und zeigten in Mailand, Paris und London nicht nur Lackschuhe und –kleider, sondern auch Mäntel, Shirts und Hüte im schwarzen Leder-Look.

Wer weder auf Lack noch auf Rüschen und Kleider steht, der könnte ganz in einem dritten Trend der kommenden Saison aufgehen: Männerhosen an Frauen werden im Herbst/Winter 2011 ganz groß geschrieben. Karl Lagerfeld etwa steckte seine Models in riesige Wollhosen mit gekrempeltem Saum, Stella McCartney würfelte weite Anzughosen mit Strickpullis durcheinander. Auch bei Dolce & Gabbana waren die Männerhosen ein echter Hingucker, wie unten rechts.

Fotos:
© GoRunway.com auf Glamour.de

Schreibe einen Kommentar