Lloret de Mar – wo Kultur und Nachtleben Hand in Hand gehen

Lloret de MarWas zieht Touristen zu nach Lloret de Mar?

Lloret der Mar beherbergt knapp 39.300 Einwohner und liegt in der Provinz Girona im Nordosten Spaniens. Die Partyhochburg zieht jährlich über 160.000 Touristen an, was ihr den Ruf als diese verliehen hat. Die gemäßigte Jahrestemperatur von achtzehn Grad Celsius kommt der Hitzeempfindlichkeit vieler Reisender entgegen, da die Temperatur in der Hochsaison von Juni bis September nur selten die dreißig Grad übersteigt. Die fünf bekannteren Strände Canyelles, Lloret, Fenals, Boadella und Santa Christina bieten ausgiebigen Platz, um sich zu entspannen und den Badespaß zu genießen.Darüber hinaus bieten viele Reiseunternehmen Pauschalreisen an, die sich auf Ihre individuellen Wünsche, wie zum Beispiel dem Aufenthalt in einem Fünf-Sterne-Hotel, zuschneiden lassen, um die Stadt mit größtmöglichem Komfort entdecken zu können.

Entscheiden Sie sich für einen Urlaub in dieser Stadt, sollten Sie jedoch vorab recherchieren, wie spanische Gesetzwidrigkeiten gehandhabt werden, da beispielsweise in Lloret das Betreten eines Ladens oder Restaurants im Badeoutfit strafbar ist.

Was bietet Lloret für Sehenswürdigkeiten und Aktivitätsmöglichkeiten?

Für die oftmals jugendlichen Nachtschwärmer hat Lloret über einhundert Bars und Discotheken in petto, die jeden Stil und Geschmack abdecken können. Aktuell ist der Nachtclub „Colossos“ äußerst angesagt, da er mit exklusiv- späten Öffnungszeiten lockt und auf verschiedenen Dancefloors Hip-Hop- und Chart- Musik anbietet.

Die Beschäftigung tagsüber lässt sich neben schwimmen, sonnenbaden und bummeln auch mit sportlichen Aktivitäten wie Klippenwanderungen, Segeln, Tauchen, Windsurfing, Kajak fahren oder Beachvolleyball füllen.
Diese Variationsmöglichkeiten sollte jedem Gemüt mindestens einen besonderen Spaßfaktor bieten. Jedoch gibt es in Lloret auch die Option, sich im Bereich der Kultur weiterzubilden und diese zu erleben.

Lloret de Mar und Christina von Bolsena

Falls Sie einen besonderen Aspekt der Kultur miterleben wollen, sollten Sie um die Woche des 24. Julis herum nach Spanien reisen. Denn zu diesem Zeitpunkt wird in Lloret de Mar ein Event zur Huldigung der Schutzheiligen Santa Cristina gefeiert, nach welcher einer der größeren Strände dort benannt wurde.
Diese ist in der katholischen Kirche als Märtyrerin bekannt, die laut der Überlieferung grauenvolle Torturen durchlitten hat, da sie sich dem christlichen Glauben zuwendete, jedoch nicht zu Tode kam, bis sie von zwei Pfeilen durchbohrt wurde. Sie ist als Schutzpatron Müller, Seeleute und Bogenschützen bekannt.

Diese Veranstaltung wird „Festa Major“ genannt, aber auch die „Ermita de Santa Cristina“ lädt zu einem Besuch ein. Diese, unter Denkmalschutz stehende, klassizistische Kirche ist etwas dreieinhalb Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und einer Klippe nahegelegen. Fernab von dieser Heiligen bietet Lloret auch noch andere Lokalitäten, die für verschiedene Präferenzen jedes einzelnen Reisende geeignet sind.

Entfernung zum Nachtleben – was es sonst noch zu entdecken gibt

Neben zahlreichen weiteren Kirchen, Gärten und Statuen ist Lloret für sein „Museu del Mar“ bekannt. In diesem Meeresmuseum sind Schiffsmodelle, Videoinstallationen bezüglich des Seehandels und Bilder, die Lloret zur Seefahrtzeit im 19. Jahrhundert zeigen, ausgestellt. Somit bildet Lloret ein interessante Schneide, die Party- und Strandurlaub, aber auch Kultureinflüsse und Sehenswürdigkeiten bietet.

Bild: Flickr.com/jas_gd

Schreibe einen Kommentar