Liv Tylers Kindheit war wunderbar schön und schwer

Liv Tyler hatte eine schwierige Zeit als Kind – auch wenn die Zeit oft wunderbar schön war

Liv Tyler erfuhr erst mit elf Jahren wer ihr Vater ist.

Liv Tyler bedenkt bei der Erziehung ihres siebenjährigen Sohnes Milo auch Schwierigkeiten, die sie in ihrer eigenen Kindheit durchleben musste. „Es hat einen riesigen Berg an Fragen, Überlegungen und Sorgen für mich mit sich gebracht, Mutter zu sein und wie viel das für mich bedeutet, wenn ich an meine eigene Kindheit denke und was ich da durchlebt habe. Wunderbare, schöne Dinge und schwierige Dinge“, sagte Liv in einem Interview mit dem Magazin „Marie Claire“.

Liv Tyler ist die Tochter von Model Bebe Buell und Steven Tyler, erfuhr jedoch erst mit elf Jahren, dass Steven Tyler ihr Vater ist und dass sie eine Halbschwester hat. Bis dahin hielt sie den Musiker Todd Rundgren für ihren Vater.

Liv Tyler begann mit 14 Jahren wie ihre Mutter als Model zu arbeiten. Der Durchbruch als Schauspielerin gelang ihr 1996 durch den Film „Gefühl und Verführung“.

Foto:
Liv Tyler, Ewen Roberts, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Schreibe einen Kommentar