Lindsay Lohan machte uns das Leben zur Hölle

Lindsay Lohan ging während ihres Alkoholentzuges allen gehörig auf die Nerven! Was sich so noch ziemlich lustig anhört, scheint für andere, die Lindsay erlebten, wahrlich kein zuckerschlecken gewesen zu sein. Oh Lindsay, was ist nur los?

Wann wird Lindsay Lohan endlich die Kurve kriegen? Ist es wirklich so schwer?

Laut einem Gerichtsbeschluss muss die Skandalnudel 90 Tage in einem Entzug verbringen. Sie startete ihre Behandlung im Betty-Ford-Center. Doch mittlerweile zog sie ins Cliffside-Malibu-Behandlungszentrum um.

Nach ihrem Weggang wurden Stimmen in der Betty-Ford-Klinik laut: – “Sie machte jedem jeden Tag das Leben zur Hölle”, stöhnte ein Insider gegenüber “Radar Online”. “Sie störte, und das absichtlich. Betty Ford ist überglücklich, dass sie geht.”

So soll Lindsay ständig Regeln gebrochen haben und nach ihrem Lieblingsmedikament „Adderall“ verlangt haben, das man ADHS-Kindern gibt.

Was ist Adderall?

Adderall ist ein stimulierendes, pharmazeutisches Amphetamin, welches bei Aufmerksamkeits-defizitsyndromen und Narkolepsie eingesetzt wird. Es wird aber auch manchmal zur Behandlung von starken Depressionen verwendet. (Quelle)

Warum tut sich Lindsay das an? Wird sie überhaupt noch irgendwann erkennen, dass es so nicht weitergehen kann? Nicht nur gesundheitlich sondern auch finanziell droht der harte Abstieg. Nach einer kurzen Phase wo Lindsay auch wieder Aufträge und Rollen bekam, ist es jetzt wieder ruhiger um sie geworden.

Wach endlich auf Lindsay!

Schreibe einen Kommentar