Lena Meyer-Landrut steht auf israelischen Eurovision-Song-Contest-Konkurrenten

Die “Unser Star für Oslo”-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut hat sich als faire Konkurrenten im Eurovision Song Contest gezeigt. “Den Typen aus Israel finde ich echt scharf”, sagte Lena im Interview mit dem morgen erscheinenden Magazin “Stern”.

Dabei verriet die Abiturientin auch ihr selbstgestecktes Ziel für den Gesangswettbewerb: “Platz 28 wäre nicht so geil. Alles ab zehn ist okay.” Über ihren Erfolg bei ihren deutschen Fans hat Lena eine ganz eigene Ansicht. “Vielleicht denken viele so gut über mich, weil das Fernsehen sonst so viele gescheiterte Existenzen zeigt”, rätselte die Abiturientin. “Schalt nachmittags den Fernseher ein, egal, welchen Sender. Du siehst fast nur kaputte Familien.”

Am 29. Mai steht Lena für Deutschland auf der Bühne des Eurovision Song Contest. Ihren ersten Bühnenauftritt hatte sie in der achten Klasse bei einem Stück der Theater-AG. “Ich hatte nur zwei Sätze. Ich war so aufgeregt, dass ich dauernd pupsen musste”, erinnert sich Lena Meyer-Landrut.

Foto: NDR/ProSieben/Willi Weber, über dts

Schreibe einen Kommentar