Lena Meyer-Landrut startet in Oslo auf Platz 22

Lena Meyer-Landrut geht beim Finale des “Eurovision Song Contests” in Oslo mit ihrem Song “Satellite” an der 22. Stelle ins Rennen. Das wurde heute in Oslo per Los entschieden. NDR-Mann Ralf Quibeldey bezeichnete die Platzierung als “gutes Omen”. Die Erfahrung mit Tele-Votings zeige, dass die meisten Zuschauer am Ende der Show zum Telefon greifen, um über ihren Favoriten abzustimmen.

Lena Meyer-Landruts Motto – die letzten werden die ersten sein!

Das Finale des Eurovision Song Contests ist am 29. Mai und wird ab 21 Uhr live übertragen. Erstmals startet das Televoting schon während der laufenden Sendung. Sobald ein Land mit seinem Kandidaten aufgetreten ist, kann für diesen Song gestimmt werden. Deutschlands Hoffnungsträger ist dieses Jahr Lena Meyer-Landrut, Gewinner bei Stefan Raabs Castingshow “Unser Star für Oslo“.

Bislang konnte man erst die Stimme abgeben, nachdem alle Acts vorgetragen wurden. Innerhalb eines Zeitfensters von 15 Minuten stimmten die Zuschauer dann über Sieg und Niederlage ab.

Die anderen vier Länder, die bereits für das Finale feststehen, starten auf Platz 2 (Spanien), 3 (Norwegen), 12 (Großbritannien) und 18 (Frankreich). Wer die übrigen Teilnehmer des Finales sind entscheidet sich in den beiden ESC-Halbfinalen am 25. und 27. Mai.

Foto: NDR/ProSieben/Willi Weber

Schreibe einen Kommentar