Lena Meyer-Landrut: Rockt Oslo, mit 246 Punkten zum Sieg

Unsere Lena – sie hat es doch tatsächlich geschafft. Mit stolzen 246 Punkten prescht Lena nach vorne und holt sich den Sieg für Deutschland beim Eurovision Songcontest.

Schon wenige Minuten nach Abstimmungsbeginn liegt Lena weit vorne, am Ende werden es 246 Punkte sein, die Deutschland den langersehnten Sieg bringen. Seit 1982, Nicole holte mit „ein bisschen Frieden“ den Sige, hat es keine so gute Platzierung mehr gegeben. Ob No Angels oder Gildo Horn – es hat immer etwas gefehlt.

Wie gut auch das Lena die Griechen mit dem großzügigen 3-Punkte-Rettungsschirm auf ihrer Seite hatte.  Nach Lena´s Auftritt, die mit der Startnummer 22 ganz zum Schluß antrat, dachten wir zu erst noch: „Naja….“. Ihr Song Satellite war nicht ganz so Rund vorgetragen wie sonst, ein paar kleine Hacker waren zu hören – am Ende hatte Lena aber Europa hinter sich.

Mit 49,1 Prozent Marktanteil, das entspricht 14,69 Millionen Zuschauern, holt Lena Meyer-Landrut wieder einmal einen Rekord. Stefan Raab, Lena´s Entdecker und Förderer, der Herr der nicht auf den Mund gefallen ist – gestern war er sprachlos. Alles was Stefan Raab sagen konnte war: „Ich bin total geschockt.“

Das Team aus der Türkei landete mit 170 Punkten auf Platz zwei, Rumänien kam auf den dritten Platz. Großer Verlierer war Josh mit „That Sounds Good To Me“ aus Großbritannien auf dem letzten Platz, noch hinter den Künstlern aus Weißrussland und Irland. Lena bekam die vollen „twelve points“ aus Dänemark, Estland, Finnland, Lettland, Norwegen, der Slowakei, Spanien, Schweden und der Schweiz. Jeweils zehn Punkte kamen aus Albanien, Belgien, Litauen, Slowenien und der Türkei.

Gar nicht beliebt war Lena hingegen in Armenien, Weißrussland, Georgien, Israel und Moldawien. Lediglich aus diesen Ländern kamen gar keine Punkte.

Griechenland zeigte sich trotz zahlreicher TV-Scherze in Zusammenhang mit der jüngsten Finanzhilfe aus Deutschland knauserig und gab nur drei Punkte an Lena. Die deutsche Jury um Hape Kerkeling durfte für den eigenen Kandidaten nicht abstimmen und unterstützte Belgien, die Türkei und Griechenland mit den meisten Punkten. Lena selbst zeigte sich überwältigt. „Es ist unglaublich, ich kann das noch gar nicht glauben! Es ist ein so wahnsinnig tolles Gefühl, ich kann das gar nicht beschreiben. Jetzt erstmal den Moment genießen. Ich bin noch richtig im Schock. Ich hoffe, dass in Deutschland so richtig die Party abgeht„, sagte die Abiturientin aus Hannover nach dem Triumph. Durch den Erfolg wird der Eurovision Song Contest 2011 in Deutschland stattfinden. Auf eine konkrete Stadt wollte sich der NDR noch nicht festlegen. „Das werden wir erst nach sorgfältiger Prüfung der verschiedenen Möglichkeiten entscheiden. Jetzt feiern wir erst einmal Lenas Sieg“, sagte NDR-Intendant Lutz Marmor in der Nacht.

Lena Meyer-Landrut – Deutschland sagt DANKE zum Eurovison Sieg!

Foto: NDR/ProSieben/Willi Weber, über dts

Schreibe einen Kommentar