Lena Meyer-Landrut & der Weg zum Bauernhof

Lena Meyer-Landrut träumt von einem Bauernhof mit Hunden und Pferden als Plan B. Egal, ob es mit dem Singen oder mit der Schauspielern klappt, Grand-Prix-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut will eines Tages Bäuerin sein.

Traum vom Bauernhof: Egal, was ihr Leben auch bringt, eines Tages will Lena Meyer-Landrut auf einem Bauernhof leben

Am Wochenende wollte sich Lena Meyer-Landrut (‚Touch A New Day‘) nicht festlegen, ob sie nun beim Singen bleibt oder doch eine Karriere als Schauspielerin anstrebt. Stattdessen enthüllte sie eine ganz persönliche Zukunftsvision: „Ich weiß nur, dass ich irgendwann einen Bauernhof mit Hunden und Pferden haben will – und mit Hühnern, damit ich immer frische und gesunde Eier habe“, sagte sie im Interview in der Wochenendausgabe der ‚Neue Westfälische‘.

Zunächst aber steht die Titelverteidigung beim Eurovision Song Contest an, der am 14. Mai in Düsseldorf stattfindet. Lena Meyer-Landrut steckte sich hierfür erstmal kleine Ziele: Sie will nicht Letzte werden. „Und ich hoffe, das kriege ich auch irgendwie hin“, betonte Lena.

Der Song, mit dem die Sängerin beim ESC auftreten soll, wurde gestern in der Show ‚Unser Song für Oslo‘ gesucht. In zwei ‚ProSieben‘-Sendungen, gestern und am 7. Februar, stellt Lena Meyer-Landrut insgesamt zwölf neue Songs vor, von denen es dann sechs ins Finale am 18. Februar in der ‚ARD‘ schaffen.

Bleibt nur zu hoffen das wir Lena nicht in ein paar Jahren beim RTL sehen – Bauer sucht Frau bzw. anders herum!

Schreibe einen Kommentar