Laura Bailey will mehr umweltfreundliche & ethische Mode

Laura Bailey – Model und Fairtrade Vertreterin – möchte, dass sich Designer mehr Gedanken um die Umwelt machen. Laura möchte das auch die Modeindustrie das Thema Umwelt ernst nimmt und nicht nur lapidar und spielerisch.

Für die Umwelt: Laura Bailey möchte das sich Designer bei der Mode mehr Gedanken machen.

Laura Bailey möchte, dass sich Modeschöpfer beim Design mehr Gedanken um die Umwelt machen. Die Britin, deren Gesicht schon die wichtigsten Modemagazine der Welt zierten, ist bekannt dafür, sich für eine saubere Umwelt zu engagieren. Als eine Vertreterin von Fairtrade möchte die Schöne, dass Modehäuser Umweltschutz nicht nur als Spielerei sehen, sondern sich wirklich bemühen.

„Wir müssen eine neue Generation von führenden Designer dazu bewegen, Haltbarkeit als eines der wichtigsten Elemente ihrer Arbeit zu sehen“, erklärte Laura Bailey in einem Interview mit der britischen Zeitung ‚The Daily Telegraph‘.

Laura ist zusammen mit anderen Schönheiten wie Lisa Snowdon auf Fotos des Starfotografen Trevor Leighton zu sehen, bei denen die Schönen großartige Fairtrade-Kleiung tragen.

Designer wie Marios Schwab, Louise Gray, Holly Fulton und Richard Nicoll haben für den Online-Shop ASOS coole Schals entworfen, die aus Fairtrade-Baumwolle bestehen und wollen damit Interesse für diese umweltfreundlichere Mode wecken, die Laura Bailey so am Herzen liegt.

Schreibe einen Kommentar