Kroatien – Urlaub im neuen EU-Land

Erst vor kurzem hat das Land Kroatien für weltweite Schlagzeilen gesorgt. Seit dem ersten Juli ist es offiziell Mitglied der europäischen Zone. Damit zählt diese nun insgesamt 28 Staaten. Kritisch beäugt wurde der Beitritt insbesondere vor dem Hintergrund, dass mit Kroatien ein weiteres recht armes Land zu der Zone gehört. Als drittärmstes könnte es eine Belastung für die ganze Institution der EU sein.

DubrovnikKroatien glänz nicht nur mit seinem herrlichen Klima

Doch das alles ändert nichts daran, dass es sich bei Kroatien trotz allem um ein ausgezeichnetes Land zum Verbringen eines Urlaubes handelt. Kroatien ist gemeinhin bekannt für seine schönen Frauen und ein ausgezeichnetes Party-Erlebnis, sofern dies gewünscht ist. Zum Baden an den vielen Stränden laden nicht nur diese, sondern auch ein recht warmes Klima ein. So betragen die mittleren Temperaturen in den Sommermonaten angenehme 26 Grad. In den kalten Monaten des Jahres fallen die Temperaturen mit zwei Grad allerdings auch nicht wirklich stark ab.

Zahlreiche Inseln als Rückzugsort

Besonders schön und für Naturliebhaber interessant sind die vielen Inseln, die zu dem Staat gehören. Derer an der Zahl sind es 1246 Stück. Von ihnen sind allerdings nur 47 dauerhaft bewohnt. Dies bedeutet gleichermaßen, dass es viel unberührte Natur an entlegenen Orten gibt. Die größten Inseln ganz Kroatiens sind Cres, Krka und Brac. Auch für Naturfreaks bestens geeignet sind die vielzähligen Natur- und Nationalparks, die in Kroatien existieren. Nationalparks sind ganze acht Stück vorhanden, des Weiteren noch elf geschützte Naturparks.

Plitvicer Seen als größter Park

Einer von diesen tollen Parks ist der Nationalpark Plitvicer Seen. Bereits seit 1979 steht die dortige Natur unter dem Schutz der Unesco. Zugleich ist er mittlerweile der größte Nationalpark des Staats an der Adria. Zu sehen gibt es dort Talkessel, immergrüne Wälder, Seenlandschaften und einige Wasserfälle.

Naturschauspiel der Extraklasse

In diesem Zusammenhang nicht minder erwähnenswert ist die Blaue Grotte von Bisevo. Sie ist ein geomorphologisches Phänomen der Extraklasse und bereits auf zahlreichen Fotografien auf beeindruckende Art und Weise festgehalten worden. Überhaupt ist auch die Küste eine einzigartige Sehenswürdigkeit der Extraklasse. Nebenbei bemerkt kommen in Kroatien ebenso Kulturfans auf ihre Kosten. Ex existieren viele römische Bauwerke zu bestaunen, die schon mehrere tausend Jahre alt sind.

Dubrovnik und sein Charakter

Bekannt im stadthistorischen Kontext ist allerdings auch die Altstadt von Dubrovnik. Gemeinhin wird diese als Perle der Adria bezeichnet und das nicht ohne Grund. Die Gemäuer erzählen beim Anblick ihre ganz eigene Geschichte und versetzen den Betrachter zurück in eine andere Zeit. Für Einkäufer und Bargänger ist die Hauptstraße Stradun einen Abstecher fährt. Hier werden zu später Stunde die Gäste mit einem reichhaltigen Angebot an Getränken und Essen versorgt.

Erlebnisse vieler Art

Kroatien ist damit insgesamt ein sehr vielfältiges Land, das neben kulturellen Vorzeigewerken ein gemütliches Flair am Strand, ein draufgängerisches innerhalb des Partylebens und ein atemberaubend schönes beim Aufenthalt in der vorherrschenden Natur offenbart. Somit ist in der Regel für jeden Geschmack etwas dabei – der zumeist günstige Reisepreis tut sein Übriges dazu.

Bild: Flickr.com/vidonjac

Schreibe einen Kommentar