Koks machte Willi Herren zum Häufchen Elend

Koks machte Willi Herren zum Häufchen Elend – und wenn es nicht nur das wäre – auch sein Sohn mußte leiden. Immer wieder mußte er mit ansehen wie sein Vater eine Line zog.

Prägende Erlebnisse: Willi Herren wurde von seinem Sohn beim Koksen erwischt

Die Zeit ist vorbei. Drogen haben in seinem Leben keinen Platz mehr – besser spät als nie überkam ihn die Erkenntnis. Willi hat vor vier Jahren seine Kokainsucht überwunden. Bei Markus Lanz hat offen über die Zeit gesprochen und verriet, dass auch sein Sohn den Drogenkonsum oft miterleben musste.

“Meine Tochter wird jetzt 11, die hat nicht so viel davon mitbekommen. Aber mein Sohn, der wird 19, der hat sehr viel mitbekommen. Er hat mich auch zwei oder dreimal währenddessen erwischt. War ziemlich krass für mich, ich bin dann auch wirklich heulend zusammengebrochen wie so ein Häufchen Elend und das ist mir auch ziemlich unangenehm gewesen”

Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn sei heute allerdings bestens. “Mein Sohn und ich sind Buddys, also mein Sohn ist mein bester Freund. Und ich bin jetzt auch ein Vorbild für ihn – was ich lange nicht war. Er schaut auf mich rauf, er sieht: Papa ist jetzt wieder erfolgreich.”

Im Sommer feierte Willi Herren als Gaststar sein Comeback in der ‘Lindenstraße’ und hätte nichts dagegen, auf Dauer zu dem Seriendauerbrenner zurückzukehren. “Wer weiß? Nicht ja und nicht nein. Ich will auf jeden Fall und ich sag ja nicht nein. Vielleicht darf ich auch nichts sagen.”

Schreibe einen Kommentar