Kimberly Walsh: Kaum Zeit für Girls-Aloud

Kimberly Walsh und ihre Band-Freundinnen von ‚Girls Aloud‘ haben so viel zu tun, dass sie sich selten alle zusammen treffen können. Obwohl sie als Band gerade eine Pause einlegt, sind „Girls Aloud“ gefragt wie nie zuvor.

Total Busy: Kimberly Walsh und die anderen von ‚Girls Aloud‘ sehen sie sich nur noch selten.

Cheryl Cole und Nadine Coyle haben eine erfolgreiche Solo-Karriere begonnen, Sarah Harding sah man in einigen Filmen, Nicola Roberts hat ihre eigene Beauty-Linie veröffentlicht und Kimberly Walsh war beschäftigt mit einer Dokumentation über sich selbst.

Bei all diesen Projekten finden „Girls Aloud“ kaum Zeit, sich zu treffen. Sie schaffen es höchstens in Paaren. So haben sich Kimberly Walsh und Nicola Roberts getroffen und haben den Tag mit einem Wellness-Programm verbracht.

„Ich wurde diese Woche verwöhnt“, schrieb Kimberly Walsh in ihrer Kolumne in der britischen Ausgabe von ‚Ok! Magazine‘. „Nicole und ich haben uns zu einem Spa-Tag verabredet, der unglaublich war. Wir haben uns erzählt, was in der Zwischenzeit alles passiert ist und hatten danach Dinner mit ein paar Gläsern Wein. Wir versuchen uns so oft wie möglich zu sehen, aber wir schaffen es selten in der Gruppe, da wir so viel zu tun haben und auch verschiedene Dinge mögen“, plauderte Kimberly Walsh über ihre Band-Kolleginnen.

Schreibe einen Kommentar