Kimberley Walsh ist ein Take That-Fan

Kimberley Walsh schwärmte als Teenager für Robbie Williams & Take That. Kimberley ist eine der fünf Engländerinnen, die die Mädchengruppe ‚Girls Aloud‘ bilden und ist damit selber zum Schwarm vieler Fans geworden.

Fan-Liebe: Kimberley Walsh ist begeistert über die Wiedervereinigung von ‚Take That‘ und gesteht ihre frühere Verliebtheit in Robbie Williams.

Als Star einer der ‚Girls Aloud‘ hat Kimberley ein Faible für ein ganz bestimmtes Mitglied der beliebtesten Boygroup ihres Heimatlandes: Robbie Williams von ‚Take That‘.

Kimberley Walsh ist begeistert davon, dass der Mädchenschwarm zusammen mit Mark Owen, Howard Donald, Jason Orange und Gary Barlow nach ihrer Auflösung in den 90er Jahren wieder Take That bilden.

„Ich freue mich so sehr darüber, dass sie das Kriegsbeil begraben. Als ich aufwuchs, war ich ein großer Fan. Als Teenager war ich verrückt nach Robbie Williams und ich träumte davon, seine Freundin zu sein“, gestand Kimberley Walsh errötend.

Kimberley hatte das Glück, Robbie Williams bei verschiedenen Gelegenheiten zu treffen. Sie gab zu, dass sie eine Weile brauchte, um über den anfänglichen Schock, einen solchen Superstar zu treffen, hinwegzukommen. Die beiden verstanden sich blendend und so wurden die Erwartungen von Kimberley Walsh nicht enttäuscht.

„Ich traf ihn einige Male, er ist liebenswürdig. Nur am Anfang war ich von seinem Star-Status ein wenig eingeschüchtert“, erklärte sie.

Die sympathische Brünette schätzt auch Gary Barlow sehr, den Bandkollegen von Robbie Williams. Mit ihm zusammen bestieg sie für wohltätige Zwecke Afrikas höchsten Berg: „Ich bestieg den Kilimanjaro mit Gary und ich lachte mich kaputt. Er ist so lässig und entspannt“, erzählte Kimberley Walsh über Gary Barlow.

Schreibe einen Kommentar