Kim Kardashian wieder solo!

Kim Kardashian trennte sich von dem American-Football-Spieler Miles Austin, weil die beiden nicht genügend Zeit miteinander verbringen konnten, verrieten Freunde der Schönen.

Heißes Solo: Kim Kardashian „zog den Stecker“ und beendete die Beziehung mit Miles Austin.

Am Wochenende waren Spekulationen laut geworden, dass sich Kim Kardashian und ihr Freuns getrennt hätten, und seitdem ist berichtet worden, dass die Beziehung bereits vor einigen Wochen endete. Obwohl sich keiner der beiden öffentlich zum Beziehungs-Aus äußerte, scheint es doch, als sei Kim Kardashian (‚Keeping Up With The Kardashians‚) diejenige gewesen, die entschied, dass die Sache nicht funktionierte. „Es war Kim, die entschied, in ihrer Beziehung den Stecker zu ziehen“, erzählte ein Insider ‚RadarOnline‘: „Es war wegen ihrer hektischen Terminkalender einfach so schwierig, ihre Beziehung intakt zu halten.“

Kim Kardashian war Anfang des Jahres mit dem Footballer zusammen gekommen, nachdem sie sich von ihrem Ex Reggie Bush (ebenfalls Profisportler) getrennt hatte. Ihre Familie drängt Kim nun, in der Zukunft mit einer anderen Art von Mann auszugehen.

Berichten zufolge glauben sie, dass es mit einem Sportler nie klappen werde und Kims Schwester Khloé Kardashian hat ein ganz bestimmtes Objekt der Begierde für ihre Schwester im Sinn. „Nimm dir einen Mann … keinen Jungen“, sagte sie, als man sie nach ihrem Rat für ihre ältere Schwester fragte. „Ich glaube, [sie braucht] das komplette Gegenteil von dem, was sie hat, wie einen älteren Geschäftsmann … in den späten 30ern, Anfang 40.“

In der Zwischenzeit sprach Kim Kardashian über ihre Entscheidung, sich Botox spritzen zu lassen. Das It-Girl wurde in einer Folge der Reality-Show ‚Keeping Up With The Kardashians‚ dabei gesehen, wie sie sich der Botox-Behandlung unterzog und trug ein blaues Auge davon. Sie versicherte, dass das normal sei und fügte hinzu, dass sie mehr als zufrieden mit der Arbeit des Arztes sei. Kim Kardashian gesteht, dass sie „ausflippte“, als sie den schwarz-lila Fleck auf ihrem Gesicht sah, möchte die Leute aber wissen lassen, warum sie sich in Wahrheit sorgte.

„Ich bin nicht gegen Botox und ich würde niemals jemand anderen dafür verurteilen, irgendeine Art von chirurgischer oder nicht-chirurgischer Behandlung zu bekommen, aber ich denke, wenn du jung bist, gibt es andere Wege, auf denen du deine Haut pflegen kannst, und einige fantastische Produkte auf dem Markt, die helfen, dass du weiter jung und wunderschön aussiehst“, schrieb sie in ihrem Blog. „Botox war für mich in diesem Alter einfach nicht nötig“, erklärte Kim Kardashian.

Schreibe einen Kommentar