Kim Kardashian, Streit in einer Bar!

Kim Kardashian wurde in einer Bar von einer Frau ein Drink ins Gesicht geschüttet, zum Glück ist der Streit aber nicht eskaliert.

Glück gehabt: Kim Kardashian gehts nach dem Streit in einer Bar wieder gut.

Der Schock ist überwunden und es sei alles in bester Ordnung, auch wenn sie in New York in einen Streit in einer Bar verwickelt wurde.

Kim Kardashian hatte mit sein Schwestern Kourtney und Khloé sowie Kourtneys Freund Scott Disick Spaß in einer Bar, bis eine wütende Frau Kim einen Drink ins Gesicht schüttete.

Berichten zufolge sprach ein männlicher Fan Kim Kardashian an und bat um ein gemeinsames Foto, dem sie zustimmte. Das gefiel offenbar der Freundin des Fans nicht und machte deutlich, dass sich Kim Kardashian von ihrem Mann fernhalten solle, bevor sie ihr zur Bekräftigung ihr Getränk ins Gesicht kippte.

Scott und Khloé waren außer sich und rügten die Frau, bevor die Sicherheitsleute eingriffen. Kim hat sich jetzt in ihrem Blog an ihre Fans gewandt, ihre Sichtweise geschildert und versichert, dass es ihr gut gehe: „Ich bin absolut in Ordnung, Leute. Ich wollte das noch mal ansprechen, weil mich alle fragen, ob ich nach dem Bar-Streit ok bin. Wir gingen aus, um an Khloés letztem Abend in NYC Spaß zu haben. Ein betrunkener männlicher Fan kam zu mir und bat um ein Foto, und ich fühlte mich verpflichtet. Seine Freundin jedoch, die ebenfalls betrunken war, drehte ein bisschen durch. Glücklicherweise hatte ich Scott und Khloé bei mir, um mich zu beschützen.“

Kim Kardashian besteht darauf, dass weder sie noch ihre Schwestern an dem Abend Alkohol getrunken hätten. Kim wollte eigentlich nur eine gute Zeit mit ihren Schwestern verbringen und eine Pause von ihrem hektischen Terminkalender genießen.

Als die Stimmung angespannt wurde, entschied sich der Kardashian-Clan ihre Party in eine andere Bar zu verlagern. Die Nacht wurde von Kameras für ihre neue Show ‚Kourtney and Kim Take New York‘ aufgezeichnet: „Keiner von uns trank. Wir wollten einfach nur mit der Familie ausgehen, aber wenn die Leute Kameras sehen, versuchen sie, Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich versuche immer, über solchen Sachen zu stehen, also verließen wir alle sofort [den Laden], und haben das Drama nicht noch zusätzlich geschürt“, erläuterte Kim Kardashian abschließend.

Schreibe einen Kommentar