Kelly Rowland: Heiße Kurven durch Sport

Kelly Rowland freut sich über die Komplimente, die sie für ihre Figur erhält, weil sie sich die in letzter Zeit mit reichlich Sport verdient hat.

Heiße Kurven: Kelly Rowland glaubt, dass sich der ganze Sport, den sie in letzter Zeit treibt, „bezahlt macht“.

„Ich trainiere ziemlich viel im Moment, ziemlich viel, daher ist es echt gut zu hören, dass es sich ausbezahlt. Es ist eine Menge Arbeit“, gestand Kelly Rowland in einem Interview mit den australischen Radiomoderatoren Kyle und Jackie O.. Kelly war 1997 zusammen mit ihrer Kindheitsfreundin Beyoncé Knowles als Gründungsmitglied der R’n’B-Gruppe ‚Destiny’s Child‚ berühmt geworden und hat seitdem eine erfolgreiche Solokarriere hingelegt.

In den Videos zu ihren Hits ‚When Love Takes Over‘ und ‚Commander‘ zeigte sich Kelly Rowland von einer ganz scharfen Seite. Sie gestand, dass sie echt hart dafür gearbeitet habe, ihre wohlgeformte Figur zu erlangen, und war vor kurzem stolz genug auf ihren Körper, um in nichts anderem als flauschigen pinken Stöckelschuhen und pinkem Höschen zu posieren.

Für das Foto hat Kelly Rowland viel Lob eingeheimst, ebenso wie für ihren Prachtkörper im Allgemeinen, was sie mit großer Freude erfüllt habe, wie sie sagt.

Kelly Rowland sprach auch darüber, dass sie sich noch immer einen Namen für ihr neues Studioalbum einfallen lassen müsse, obwohl sie sagte, dass einer ihrer Fans mit einem großartigen Vorschlag ankam, den sie aber noch nicht verriet. Sie fügte hinzu, dass ihre Fans sehr nützlich dabei gewesen sein, die Auswahl einzugrenzen.

„Ich habe noch keinen Namen für es. Ich habe drei mögliche Titel für das neue Album und ich grenze sie gerade ein. Einer der drei Namen wurde von einem Fan ausgesucht, und jetzt helfen mir meine Fans den finalen Namen zu wählen. Sie geben mir ein paar wirklich gute Tipps. Es ist großartig“, schwärmte Kelly Rowland.

Schreibe einen Kommentar