Kelis ist auch eine gute Köchin

Kelis ist nicht nur eine talentierte Musikerin, sondern beherrscht auch die Kunst des guten Kochens. Immerhin erlente sie das Kochen in einem Kochkurs an der ‚Le Cordon Bleu‘- Schule in Hollywood.

Musikerin und Köchin: Für Kelis ist es wichtig, dass Pop-Stars verschiedene Fähigkeiten beherrschen und geht mit gutem Beispiel voran.

Kelis gelangte mit ihrer einzigartigen Mischung aus Hip-Hop-Beats und R’n’B-Melodien zu internationalem Erfolg, ebenso wie mit ihrem jüngsten Vorstoß in die elektronische Musik. Sie ist nicht nur eine außerordentlich begabte Musikerin, sondern ist ebenso eine talentierte Köchin. Vor der Arbeit an ihrem Album ‚Flesh Tone‘ im Jahr 2010 belegte sie einen einjährigen Kochkurs an der ‚Le Cordon Bleu‘- Schule in Hollywood, in der sie die Kunst der Haute Cuisine lernte.

Obwohl es harte Arbeit war, spricht Kelis von einem fantastischen Erlebnis und wie wichtig es für sie selbst war, etwas ganz Neues zu lernen.

„In meinem Arbeitsbereich kann man schnell vergessen, wie gut es ist, wieder etwas zu lernen“, erklärte sie. Kelis hat sich immer schon für die Gourmetküche interessiert, da sie in einer Umgebung aufwuchs, wo es oft gutes Essen gab. Als sie jung war, besaß ihre Mutter ein Catering-Unternehmen, das der Familie erlaubte, exotische Genüsse auszuprobieren. Dementsprechend gern experimentiert der Paradiesvogel mit verschiedenen Geschmacksrichtungen.

„In meiner Kindheit gab uns meine Mutter alles, was sie kochte und deshalb war ich nie skeptisch gegenüber verschiedensten Gerichten. Sie hatte ihre eigene Catering-Firma und als Kind half ich ihr. Ich lernte, dass Essen etwas Wunderbares ist“, schwärmte Kelis.

Schreibe einen Kommentar