Keira Knightley steht auf Wodka und Champagner

Keira Knightley trinkt vor gewalthaltigen Szenen Alkohol

Keira Knightley hat vor gewalthaltigen Szenen beim Dreh des Films „Eine dunkle Begierde“ stets ein oder zwei Wodka und Champagner mit ihrem Kollegen Michael Fassbender getrunken, um die Nerven zu beruhigen. Dies sagte sie in einem Interview mit dem Magazin „Culture“.

„Wir hatten immer nur einen oder zwei Shots, um unsere Nerven zu beruhigen. Danach gab es noch Champagner. Davon haben wir allerdings ziemlich viel getrunken. Wodka und Champagner sind eine gute Kombination“, verriet Keira.

In „Eine dunkle Begierde“ wird Keira Knightley in der Rolle einer jungen Russin in therapeutischer Behandlung einige Male von Fassbender geschlagen. Doch Rollen, die sie herausfordern und sogar ängstigen, wählt sie gern für sich aus, wie sie in dem Interview sagt. „Ich glaube, jeder Film, den ich in den letzten fünf Jahren gemacht habe, hatte etwas an sich, das mich geängstigt hat.“

Schreibe einen Kommentar