Keine Magermodels bei Brigitte

Brigitte - die etwas andere Zeitschrift


Wir sehen Magermodels und Stars, wo wir hinschauen. Den normal sterblichen Frauen wird damit suggeriert, dass sie niemals Schönheitsideale erfüllen werden, solange sie ein gesundes Gewicht halten. Aber auch Models, Schauspieler und Sänger stehen in einem Zwiespalt.

Die Brigitte geht gegen Magermodels vor – keine Bilder mehr erlaubt…

Auf der einen Seite beschuldigt man Sie mit ihren schlanken Körper falsche Vorbilder zu liefern, auf der anderen Seite müssen Sie sich auch Kritik und Häme gefallen lassen, wenn sie nur wenige Pfunde drauflegen. Nicht selten geraten sie durch letzteres auch ins Abseits des jeweiligen Business.

Die Zeitschrift Brigitte möchte jetzt ein eindeutiges Zeichen setzen, und Frauen aus diesem Teufelskreis heraushelfen.
Man hat beschlossen zukünftig für die eigenen Artikelserien (bei News und Berichterstattung hat man kaum eine Wahl) im Bereich Kosmetik, Fitness und Mode, nur noch „normale“ Frauen zu präsentieren.

Die Amateure sind nicht etwa eine Maßnahme der Wirtschaftskrise entgegenzutreten; nein, ganz im Gegenteil, sie sollen die regulären Modelgagen erhalten. Vielmehr geht es darum gesunde Weiblichkeit zu zeigen, und das Frausein nicht in spezielle Formen zu pressen.

„Wir machen ein Blatt für Frauen, wie sie sind, und nicht wie andere sie gerne hätten“

Hut ab!

Schreibe einen Kommentar