Katy Perry litt in ihrer Kindheit

Katy Perry litt in ihrer Kindheit – die nicht sehr glücklich war. Katy hat nach eigener Aussage aufgrund ihrer streng evangelikalen Eltern nie eine richtige Kindheit gehabt.

Katy Perry litt in Kindheit unter streng religiösen Eltern

Katy Perry verriet der “Vanity Fair” in einem sehr offenen Interview, dass es ihr als Kind zum Beispiel nicht erlaubt war, andere Bücher als die Bibel zu lesen. Zudem erlaubten ihre Eltern lediglich das Hören von religiösen Musikstücken.

Mittlerweile habe sich ihr Verhältnis zu den Eltern aber verbessert: “Ich denke, wenn Kinder heranwachsen, dann entwickeln sich auch die Eltern weiter”, erläuterte Katy Perry. Auch mit ihrer Karriere als Sängerin hätten sich die Eltern demnach arrangiert:

“Sie sind erfreut über meinen Erfolg. Sie sind einfach froh, dass die Dinge für ihre drei Kinder gut laufen und keiner Probleme mit Drogen hat oder im Gefängnis sitzt.” Katy Perry wurde im Jahr 2008 mit ihrem Hit “I Kissed a Girl” weltweit bekannt.

Foto: Katy Perry, EMI / Michael Elins

Schreibe einen Kommentar