Kate Perry hasst Outfit-Wechsel

Katy Perry hasst den ständigen Klamottenwechsel während ihrer Auftritte. Sie fühle sich wie „ein Truthahn, kurz bevor er in den Ofen kommt“, so Katy Perry. Rund 16 verschiedene Kleider hatte sie auf ihrer letzten Tour dabei, das Wechseln sei ihr allerdings wenig glamourös vorgekommen.

Katy Perry hasst den ständigen Outfit-Wechsel bei Auftritten

Ständig hätte sie unter anderem durch Sicherheitsnadeln kleine Stiche und blaue Flecke bekommen, so Katy. Überdies seien ihre Knie mit Narben und Blutergüssen übersät, bedauert Perry.

Wer Katy Perry leicht bekleidet sehen möchte, der sollte einen Blick auf das neue „Esquire“ Cover werfen. Dort wird Katy fast nackt zu sehen sein. Nichts weiter als ein knallenges schwarzes Miederhöschen am Leib, Mega-High-Heels an den Füßen – so sexy posierte Katy für die August-Ausgabe.

Notdürftig bedeckt ihre Hand die eine Brust, die andere versteckt sich hinter ihrem Arm. Katys Blick unter langen schwarzen Wimpern hindurch: gaaanz zahm und doch so verführerisch.

Mit ihrem Hit „I Kissed a Girl“ wurde die Katy Perry im Jahr 2008 weltweit bekannt.

Foto: Katy Perry, EMI / Ari Michelson

Schreibe einen Kommentar