Kate Moss: Tochter Lila-Grace ist mein Spiegelbild

Supermama Kate Moss hat verraten, dass sie ihre Tochter Lila-Grace als Spiegelbild empfinde. Kate spricht nicht oft über ihre Familie, schwärmte nun aber, wie ähnlich ihr Lila ist.

Spiegelbild: Kate Moss sieht eine unheimliche Ähnlichkeit zwischen sich und Tochter Lila-Grace.

“Oh, es ist furchtbar, sie ist ein Mini-Me. Es ist schrecklich. Sie ist so großartig, aber manchmal denke ich: ‘Nein, das ist wie in den Spiegel zu schauen'”, lachte Moss im Interview mit ‘Stylist’.

Kate Moss gab weiterhin zu, ihr Mädchen habe ihre sensible Natur geerbt und ebenso die Reife, die sie älter als andere Mädchen ihres Alters wirken lasse. Da Kate Moss schon im Alter von 14 Jahren fürs Modeln entdeckt wurde, musste sie schnell erwachsen werden.

“Sie ist sehr sensibel, aber auch sehr erwachsen, genauso wie ich es war. Ich war wahrscheinlich mit zehn erwachsener als ich es jetzt bin. Ich war als Kind sehr ernst, wahrscheinlich weil ich mit 14 angefangen habe zu arbeiten.”

Kate Moss – lebende Muse von Karl Lagerfeld – glaubt, dass sie mit zunehmendem Alter weniger reif sei und ihre Tochter sie gerne daran erinnere, dass sie nicht mehr die Allerjüngste ist: “Und ich fühle mich sicherlich nicht wie 36, auch wenn jeder mir das gerne immer wieder sagt. ‘Mami, du bist 36!’ heißt es ständig und ich antworte immer:

‘Danke Lila, danke, dass du mich daran erinnerst’. Das ist so eine Steinbock-Sache [Sternzeichen]. Man wird anscheinend jünger je älter man wird”, spekulierte Kate Moss.

Schreibe einen Kommentar