Kate Moss: Möchte kinderfreie Zone im Haus

Kate Moss möchte in ihrem Haus eine kinderfreie Zone einrichten – samt Karaoke-Maschine und Musik-Equipment. Kate hatte bereits verraten, dass sich in ihrem neuen Millionenheim einen Fitnessraum einrichten lässt.

Will Spaß: Kate Moss möchte im neuen Haus eine kinderfreie Zone

Jetzt wurde außerdem bekannt, dass Kate Moss nur sportlich sein sondern auch Spaß haben will. Deswegen lässt sie sich einen ordentlichen Partyraum herrichten – dieser gilt dann als kinderfreie Zone!

Die Fashion-Ikone ist bekannt dafür, wie sehr sie ausschweifende Karaoke-Abende liebt und hat sich für ihr neues Zuhause, das sich in Nachbarschaft der Häuser von Sienna Miller, Sting und George Michael befindet, eine Karaoke-Maschine angeschafft, um jede Menge Partys schmeißen zu können.

„Kate liebte das Haus, weil es ideal ist, um dort Partys zu veranstalten“, verriet ein Freund von Kate Moss der ‚The Sun‘. „Es gibt einen Raum, der eine kinderfreie Zone werden soll, wo sie ordentlich Dampf ablassen kann. Er ist voll von Karaoke-Maschinen, Musik-Equipment, einer Bar und einer Bühne. Die Gäste werden niemals wieder gehen wollen.“

Letzte Woche wurde Kate Moss auf der Pariser Modewoche gesichtet, wo sie wieder ihre Partylust stillte. Am Montag besuchte sie gemeinsam mit TV-Moderatorin Alexa Chung und Model Alice Dellal die ‚Etam‘-Show und sah sich ihren Freund Jamie Hince an, der dort mit seiner Band ‚The Kills‘ auftrat.

Laut ‚The Daily Mirror‘ war Kate Moss auch Gast der anschließenden Aftershow-Party im ‚The Ritz‘, wo sie angeblich sogar auf einem Klavier das Tanzbein schwang.

Schreibe einen Kommentar