Justin Timberlake: Als Sean Parker von Napster in The Social Network

Justin Timberlake sagte, dass sein neuer Kinofilm „The Social Network“ so starke Reaktionen unter seinen Freunden ausgelöst habe, dass sie sich nicht einigen konnten ob und wie gut der Kinofilm wird.

Gespalten: Justin Timberlake hat verraten, dass sein neuer Kinofilm „The Social Network“ eine heiße Debatte unter seinen Freunden auslöste.

Justin Timberlake verkörpert den ‚Napster‘-Mitbegründer und Facebook Advisor Sean Parker in ‚The Social Network‘, einem Kinofilm, der auf dem Buch ‚The Accidental Billionaires‚ von Ben Mezrich basiert und die Geschichte der beiden Menschen erzählt, die ‚Facebook‚ gründeten. Justin sagte, der Film würde zwangsläufig Diskussionen auslösen, weil er unterschiedliche Reaktionen von Menschen provoziere.

Justin Timberlake gestand, dass er schockiert war, als er sich den Film mit einer Gruppe von Freunden anschauen ging und sie bei manchen Szenen nicht zu einer Einigung kommen konnten, weil sich jede Person mit einem anderen Charakter identifizierte: „Es gab eine Vorführung in Los Angeles und meine Freunde waren sehr aufgeregt, ‚The Social Network‚ zu sehen, und ich war aufgeregt, dass meine eigenen Freunde so aufgeregt waren, einen Kinofilm zu sehen, in dem ich mitspiele, also besorgte ich ein paar Tickets für die Vorführung“, erzählte er ‚MTV‘.

„Als wir rauskamen, gingen wir hinterher alle was essen und sofort fing einfach die Diskussion an. Alle Anwesenden waren unterschiedlicher Meinung.“

The Social Network‚ konzentriert sich auf die Mühen, die Menschen wie Sean Parker auf sich nehmen, um Erfolg zu haben, und außerdem auf Rache. Justin Timberlake ist zufrieden, dass der Film so starke Reaktionen bei seinen Freunden auslöste, jedoch wurde die Debatte schnell so hitzig, dass einer seiner Kumpels entschied, das Thema zu wechseln, damit sie alle entspannen und ihren Ausgehabend genießen konnten.

„Ich glaube, dass das dafür gesprochen hat, was die Leute tun werden, [wenn sie] ‚The Social Network‚ [sehen]“, fügte er hinzu. „Aber einer meiner Freunde sagte – er beendete die Situation, weil er einfach nur essen wollte – er sagte: ‚Ich stimme nicht 100-prozentig mit irgendeinem der Charaktere überein, aber ich widerspreche keinem von ihnen.‘ Das Leben ist das Leben. Dinge können schlecht laufen“, erklärte Justin Timberlake.

Schreibe einen Kommentar