Justin Bieber´s PETA Werbespot gestoppt!

In England wurde gerade Justin Bieber´s PETA Werbespot gestoppt worin er – im Gegensatz zu anderen Stars – Werbung gegen ein Hautpflege Produkt betreibt.

Aus die Maus: Der PETA Werbespot mit Justin Bieber wurde gestoppt – weil er nicht der Wahrheit entspricht?!

Worauf hat sich Justin Bieber da nun eingelassen? Schließlich schießt er nun anscheinend nicht mehr nur gegen eine Firma, sondern auch gegen andere Stars, die für die Produkte der Kosmetikfirma geworben hatten. Wie zum Beispiel Katy Perry, Elle Macpherson und Avril Lavigne!

Eigentlich wollte Justin der PETA nur unter die Arme greifen – nun steht er aber selbst in der Kritik. Denn die englische „The Advertising Standards Authority (Asa)“ hat den für England gedrehten Anti-Werbespot gegen das Hautpflege-Produkt untersagt.

Angeblich, so die Asa, sind die Vorwürfe gegen die Kosmetikfirma haltlos! Denn die Firam setzt bei ihren Hautpflege-Produkten in England ganz andere, unbedenkliche Inhaltsstoffe ein, als zum Beispiel in den USA.

Lügt PETA oder das Unternehmen – oder ist einfach alles Ok?
Ist Justin Bieber nun einem kleinen Vertuschungsskandal aufgesessen oder schlampiger Arbeit seitens PETA? Seitens der Asa heißt es ganz lapidar: „Wir haben festgestellt, das die englichen Anzeigen für die Proactiv Produkte ganz einfach einen anderen Wirkstoff enthalten als in der US-Version.“

Foto:
PETA/Justin Bieber

4 Kommentare bei „Justin Bieber´s PETA Werbespot gestoppt!“

  1. Harald Ullmann sagt: Antworten

    Dieser Werbespot ist nicht im Auftrag von PETA entstanden und hat auch nicht mit PETA zu tun.

  2. Wieso nicht PETA. Ist peta2 nicht PETA????

  3. Ich kann doch deutlich peta2 lesen. Was soll dann der Kommentar von Harald Ullmann?

  4. Chris Matthée sagt: Antworten

    Also die Rechtschreibfehler sind ja schon sehr armseelig. Journalisten sollten unsere deutsche Grammatik gewöhnlich beherrschen, abgesehen von den Tippfehlern. Aber selbst so etwas kann man ja wohl vermeiden. Immer diese billigen News-Seiten.

Schreibe einen Kommentar