Joop hasst Handtaschen!

Nach GNTM ist vor GNTM. Wolfgang Joop ist urlaubsreif! Aber bevor er sich verabschiedet, verriet er im Interview, dass er Handtaschen wie die Pest hasst und noch immer nicht versteht, warum Frauen auf diese “Einbauküchen” so abfahren.

Dank GNTM surft Wolfgang Joop auf einer neuen Erfolgswelle – das Publikum liebt ihn

Was stiehlt man einem weltbekannten Designer? Jeder Mensch würde an Bargeld, Klamotten oder Schmuck denken – doch offenbar hatte ein Dieb für ein besonderes Hilfsmittel des Modeschöpfers Verwendung: Während sich Joop im Fitnessbereich des Hilton Hotels in Tel-Aviv aufhielt, entwendete jemand sein Hörgerät!

Seit einem Schlag aufs Ohr, leidet der „Wunderkind“-Gründer an Schwerhörigkeit. Er beschwerte sich bei Hotel-Mitarbeitern, allerdings ohne Erfolg. Joop gegenüber „BILD“: „Das Personal unternahm nichts. Und das bei 1000 Dollar pro Nacht“. Nach diesem Erlebnis begab sich der Designer zum Ausspannen nach Saint-Tropez. Dort suchte er Erholung von der Popularität, die ihm seine Teilnahme als Juror bei „Germany´s next Topmodel“ einbrachte.

„Wenn man zwei Monate lang einen Drehplan hingelegt bekommt, und man weiß nicht, ob die 25 Mädchen dich am nächsten Morgen erwürgen oder abknutschen: Da habe ich auch begriffen, welches Privileg ich mein Leben lang hatte, mir meinen eigenen Arbeitsplan hinzulegen. Um das Leben neu zu begreifen, brauche ich keine Disko und keinen heißen Strand“

Das verriet Wolfgang Joop ernüchtert der „FAZ“. Natürlich ist er auch im Urlaub stets auf der Suche nach neuen Design-Ideen:

„Abends, da ziehe ich mir die Schaufenster rein, und ich muss all die Handtaschen vergleichen, die sowieso alle gleich aussehen. Das ist so wie ganz schlimme Schularbeiten, wie Nachsitzen. Ich hasse Handtaschen wie die Pest! Ich weiß gar nicht, warum Frauen Einbauküchen am Arm haben. Heute tragen die Taschen die Frauen, nicht die Frauen die Taschen.“

Übrigens: Zu seinem Erfolg sagte Joop einmal: „Mit allen Dingen, die ich tue versuche ich, das Glück so zu unterhalten, dass es einen Moment länger bleibt.“

Schönes Motto!

Foto:
Copyright Das Blaue Sofa / Club Bertelsmann

Schreibe einen Kommentar