Jonas Brothers nach Konzert 45 Minuten in Fahrstuhl gefangen

Nach einem Konzert in Hollywood am vergangenen Samstag sind die drei Bandmitglieder der Jonas Brothers mit einem Fahrstuhl stecken geblieben.

Die drei „Jonas Brothers“ waren ganze 45 Minuten im Fahrstul gefangen. „Wir waren mit acht Personen und Big Rob in einem Fahrstuhl gefangen“, sagte Joe Jonas dem „People“-Magazin.

Mit Big Rob meinen sie den Sicherheitsmann der Jonas Brothers. Er und Nick seien als erste in Panik verfallen, fügte der zweitälteste der drei Brüder hinzu, was der jüngste Jonas jedoch bestritt.

Er habe lediglich sein Blutzuckermessgerät nicht bei sich gehabt und Angst bekommen, sein Blutzuckerspiegel könne im stecken gebliebenen Fahrstuhl absinken. Die Jonas Brothers, bestehend aus den drei Brüdern Kevin, Joe und Nick Jonas, wurden im Jahr 2005 gegründet und haben bereits mehrere Alben veröffentlicht.

Foto: dts

Schreibe einen Kommentar