John Lennons Mörder bittet um Bewährung

Der Mörder von John Lennon hat erneut um Bewährung gebeten. Das bestätigte am Dienstag ein Sprecher der zuständigen Behörden in New York.

Über den Antrag wolle man voraussichtlich noch in dieser Woche entscheiden.

Mark David Chapman hatte den Musiker im Dezember 1980 vor Lennons Apartmenthaus, dem Dakota Building am New Yorker Central Park, erschossen. Der Täter wurde daraufhin zu einer Freiheitsstrafe von 20 Jahren verurteilt worden. Insgesamt hat Chapman bereits sieben mal um Bewährung gebeten. Lennons Ehefrau Yoko Ono hatte die Kommission aber jedes mal überzeugt, die Bewährung abzulehnen, da sie sich selbst bedroht fühle.

Foto:
John Lennon, EMI / Alan Tannenbaum

Schreibe einen Kommentar