Jimmy-Choo: Tamara Bellon hat Baby-Schuhe als Glücksbringer

Jimmy-Choo-Chefin Tamara Bellon besitzt noch ihre ersten Baby-Schuhe und bewahrt sie aus Aberglauben noch auf.

Glücksbringer: Tamara Bellon vom Jimmy-Choo-Label war schon früh als Kind auf Schuhe fixiert und besitzt auch immer noch ihre ersten Baby-Schuhe.

„Die für mich wertvollsten Schuhe sind meine blauen Baby-Schuhe„, verriet die Designerin in einem Interview mit dem britischen Magazin ‚Elle‘. „Das sind meine ersten Schuhe, die ich als Glücksbringer behalten habe.“

Tamara Bellon ist eine ehemalige ‚Vogue‚-Mitarbeiterin, die zusammen mit dem gleichnamigen Schuh-Designer das Label ‚Jimmy Choo‚ gründete, wusste, dass ihre Firma eine goldene Zukunft haben wird, als die Marke zum ersten Mal in der Serie ‚Sex and the City‚ genannt wurde.

Sarah Jessica Parker als Carrie Bradshaw war begeistert von den Jimmy-Choo-Schuhen und hat damit für eine größere Bekanntheit des Labels gesorgt.

Tamara Bellon selber lässt neben ihrer eigenen Marke auch nur eine andere zu, wenn sie etwas Komfortableres braucht: Ugg-Boots.

„Ich kann ohne meine Ugg-Boots nicht reisen. Neben Jimmy-Choo sind es die einzigen Schuhe, die ich sonst trage. Ich habe gerade Modelle entworfen, die die besten Seiten beider Marken repräsentieren“, schwärmt Tamara Mellon von ihren neuen Schuhmodellen.

Schreibe einen Kommentar