Jessica Simpson: Beging ersten Todestag ihres Hundes Daisy Mae

Via Twitter hat Sängerin Jessica Simpson ihrem Hund Daisy gedacht, der vor einem Jahr von einem Koyoten getötet wurde.

Todestag: Jessica Simpson hat über ihren Twitter-Account ihrem Hund Daisy Mae gedacht, der vor einem Jahr von einem Koyoten gerissen wurde.

„Heute vor einem Jahr veränderte sich mein Leben, weil ich mein Baby Daisy Mae verlor – bestes Hündchen aller Zeiten … gebt euren Hunden heute eine Extraportion Liebe!!, schrieb die Sängerin (‚These Boots are made for walking‘) auf ihrem Twitter-Account. Außerdem kopierte sie eine Nachricht eines anderes Twitter-Users, der Daisy offenbar auch kannte: „Heute ehren wir die süße Daisy Mae, in dem wir ein Eichhörnchen jagen & Hünchen essen! Ich vermisse sie & liebe sie so sehr“.

Nick Lachey, der Ex-Mann von Jessica Simpson, schenkte seinem damaligen Schatz den Maltipoo zu ihrem 24. Geburtstag. Jessica Simpson hing unheimlich an dem Schoßhund und berichtete regelmäßig von den lustigen Dingen, die das weiße Wuschelknäuel anstellte.

Vor einem Jahr dann musste Jessica Simpson entsetzt mitansehen, wie sich ein Koyote den Hund schnappte. Sie war am Boden zerstört, postete herzzerreißende Nachrichten auf ihrem Twitter-Account und bat ihre Fans, nach ihrem Hündchen Ausschau zu halten. Sie hing Poster mit Daisys Konterfei auf und setzte eine Belohnung für die Rückkehr des Hundes Daisy Mae aus.

Doch schließlich musste Jessica Simpson akzeptieren, dass Daisy getötet worden war.

Schreibe einen Kommentar